Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DRM

Kahle verliert Führung

Foto: Oliver Kleinz

Ruben und Petra Zeltner gewannen auf einem Mitsubishi-Lancer die Sachsen-Rallye (3.-4.6.) in Zwickau. Durch einen Ausfall am ersten Tag musste Meister Matthias Kahle die Tabellenführung an Hermann Gaßner abgeben.

05.06.2005

Ein Problem mit der Benzinversorgung, das sogar kurzfristig ein Feuer am Skoda Fabia der Meister Matthias Kahle und Peter Göbel auslöste, sorgte am ersten von zwei Tagen der Sachsen-Rallye für Bewegung in der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Kahle musste den Freitag aufgeben und konnte lediglich am Samstag mit dem Sieg in der Tageswertung noch Punkte holen.

Proviteur des Kahle-Pechs war einmal mehr Hermann Gaßner, der auf seinem Mitsubishi Lancer Evo VII souverän die seriennahe Gruppe N gewann und im Ziel nach 15 Wertungsprüfungen den zweiten Gesamtrang belegte. Nur Teamkollege Ruben Zeltner, der einen Gruppe A-Mitsubishi bewegte, war für Gaßner unerreichbar. Pech hatte der drittplatzierte Sandro Wallenwein. An seinem Mitsubishi versagte kurz vor dem Ziel eine Antriebswelle.

Nach 15 Prüfungen

Rotter bügelt Fahrner

Den dritten Platz und den Sieg in der Super 1600-Kategorie holte sich Horst Rotter im Opel Corsa, dem Markenkollege Markus Fahrner wenig entgegen zu setzen hatte. Rotter führt die Super 1600-Tabelle nun mit 30 Punkten an, Fahrner kommt auf 22 Zähler. In der Gesamtwertung führt Hermann Gaßner mit 41 Punkten vor Kahle.

Gesamt-Ergebnis Sachsen-Rallye nach 15 WPs (159,83 WP-km):

1. Zeltner / Zeltner (Mitsubishi Lancer Evo 7) 1:30:22,1 Std.
2. Gassner / Schrankl (Mitsubishi Lancer Evo 7) + 0:39,1 Min.
3. Rotter / Berdi (Opel Corsa Super 1600) + 0:59,4 Min.
4. Stölzel / Windisch (Skoda Octavia WRC) + 1:13,1 Min.
5. Corazza / Tonn (Mitsubishi Lancer Evo 7) + 1:19,3 Min.
6. Fahrner / Wenzel (Opel Corsa Super 1600) + 1:59,4 Min.
7. Becker / Eichhorner (Mitsubishi Lancer Evo 5) + 3:37,9 Min.
8. Neuschäfer-Rube / Seitz (Mitsubishi Evo 6) + 3:42,1 Min.
9. Auer / Bastuck (Mitsubishi Lancer Evo 7) + 3:43,2 Min.
10. Färber / Freiberger (Mitsubishi Lancer Evo 8) + 3:53,0 Min.

Stand DRM nach 4 von 8 Läufen

1. Gaßner / Schrankl (Mitsubishi Lancer Evo 7) 156 Punkte
2. Kahle / Göbel (Skoda Fabia WRC) 125 Punkte
3. Zehetmaier / Breuer (Honda Civic Type R) 104 Punkte
4. Corazza (Mitsubishi Lancer Evo 7) 104 Punkte
5. Rotter / Berdi (Opel Corsa Super 1600) 103 Punkte
6. Steinacker / Röhm (VW Golf 4 TDI) 95 Punkte
7. Stölzel / Windisch (Skoda Octavia WRC) 90 Punkte
8. Steudten / Fuchs (Mitsubishi Lancer Evo 6) 87 Punkte
9. Fahrner / Wenzel (Opel Corsa Super 1600) 78 Punkte
10. Wallenwein / Zeitlhofer (Mitsubishi Lancer Evo 7) 75 Punkte

Meisterschaftsstand Super-1600-Meisterschaft nach 4 von 8 Läufen

1. Rotter / Berdi (Opel Corsa Super 1600) 30 Punkte
2. Fahrner / Wenzel (Opel Corsa Super 1600) 22 Punkte
3. Burkart / Geilhausen (Citroën Saxo Super 1600) 16 Punkte

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden