Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM

Ferrari-Motorenchef wechselt zu Alfa

Foto: Alfa Romeo

Der Motorenchef des Ferrari-Formel 1-Teams Pino d' Agostino wechselt von der Scuderia zu Alfa Romeo. Dort soll der Italiener die Entwicklung eines Vierliter-V8-Motors für das Alfa DTM-Comeback 2005 leiten.

23.01.2004

Seit 1997 war der Mann mit der Schiebermütze hinter Paolo Martinelli stellvertretender Chef von Ferraris Motorenabteilung. D' Agostino arbeitete seit 1979 für Fiat und war geistiger Vater der Alfa-Rennmotoren, die zwischen 1985 und 1996 gebaut wurden. Bei den DTM-Alfa 155 V6, die zwischen 1993 und 1996 sehr erfolgreich in der DTM starteten, galt der V6-Motor als Pluspunkt im Paket.

Ab 2005 will Alfa mit dem Nachfolgemodell des 156 in der DTM antreten. Geplant ist der Einsatz von vier Autos. Michael Schumacher ist eine der Triebfedern hinter dem Projekt.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden