Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 2-Unglück

Henry Surtees nach F2-Crash gestorben

Henry Surtees Foto: Formula 2 16 Bilder

Der Sohn des ehemaligen Formel-1- und Motorrad-Weltmeisters John Surtees, Henry Surtees, hat einen schweren Unfall bei einem Autorennen im britischen Brands Hatch nicht überlebt.

20.07.2009

Der 18-Jährige verstarb im Londoner Royal Hospital, nachdem er sich bei dem Formel-2-Lauf am Sonntag schwere Kopfverletzungen zugezogen hatte. Henry Surtees war von einem herumfliegenden Rad eines anderen Wagens am Kopf getroffen worden.

Der herumfliegende Reifen hatte sich vom Auto von Konkurrent Jack Clarke gelöst, als der sich in eine Mauer gedreht hatte. Surtees schlug daraufhin bewusstlos in der nächsten Kurve mit seinem Wagen in die Streckenbegrenzung.

Obwohl Sicherheitsleute sehr schnell zum Unfallort gelangten, war Surtees schon direkt nach dem Crash nicht mehr ansprechbar. Sanitäter stabilisierten den Nachwuchspiloten zwar noch soweit, dass er per Hubschrauber er in das Krankenhaus in London transportiert werden konnte, dort mussten die Verantwortlichen allerdings noch am Abend den Tod bestätigen.

Podiumsplatz am Samstag

Surtees konnte erst am Samstag in Brands Hatch seinen ersten Podiumsplatz in der Formel 2-Serie feiern. Zuvor war der Pilot mit dem großen Namen in der Formel Renault und der Formel BMW unterwegs. Wie die meisten Piloten begann Surtees seine Motorsportlaufbahn mit dem Kart-Sport.

Erst seit diesem Jahr wird die Formel 2-Nachwuchsserie gefahren, in der sich junge Talente für den Aufstieg in höhere Formel-Klassen beweisen können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden