Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3

Hülkenberg siegt bei VW-Debüt

Foto: ITR

Der Automobilhersteller Volkswagen hat eine erfolgreiche Rückkehr nach 13 Jahren in die Formel 3 geschafft. Beim 13. Lauf der Euro-Serie auf dem Nürburgring fuhr Maximilian Götz aus Uffenheim im VW auf den sechsten Platz.

01.09.2007

Dem Nachwuchspiloten fehlten im Ziel nur 31,884 Sekunden auf den Sieger Nicolas Hülkenberg aus Emmerich, der sich in 40:56,388 Minuten seinen dritten Saisonsieg im Dallara Mercedes sicherte.

Grosjean bleibt Tabellenführer

Mit einem Rückstand von 0,948 Sekunden nach 29 Runden und der Gesamtdistanz von 105,241 Kilometern belegte Sebastien Buemi aus der Schweiz den zweiten Platz vor dem Italiener Edoardo Piscopo, ebenfalls Dallara Mercedes. In der Meisterschaft führt der Franzose Romain Grosjean mit 74 Punkten vor Buemi mit 69 und dem Japaner Kamui Kobayashi mit 41 Punkten. Hülkenberg rückte mit seinem Sieg auf Platz 4 mit 40 Punkten nach vorne.

Doch Freude herrschte vor allem im Volkswagen-Lager, nachdem die Marke aus Wolfsburg 25 Jahre nach ihrem Debüt, das ebenfalls auf dem Nürburgring stattfand, wieder in die Formel 3 einstieg. «Wir sind glücklich mit dem Auftritt. Platz sechs ist mehr als wir erwartet haben», sagte Motorsportdirektor Kris Nissen, der 1986 selbst im Werksteam von Volkswagen die deutsche Formel-3-Meisterschaft gewonnen hat.

Insgesamt erzielte Volkswagen 92 Siege in der nationalen Meisterschaft von 1979 bis 1994 und gewann sieben Mal den Titel, darunter 1990 mit dem Kerpener Michael Schumacher.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden