Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel Lego

Erkennen Sie diese Lego-Renner?

Lego Rennautos - Alfa Romeo Tipo 33 TT12 Foto: Jake Moon 50 Bilder

Bei den meisten Kindern hört die Lego-Leidenschaft nach dem Kindergarten auf. Nicht so bei Jake Moon: Der Motorsport-Fan aus Dallas lebt seine Leidenschaft in Form von bunten Plastikbausteinen aus. Herausgekommen sind mittlerweile über 100 Rennautos. Erkennen Sie die Modelle?

02.01.2012 Tobias Grüner

Lego-Bausteine sind mehr als nur kleine, bunte Plastikteile, die verdammt wehtun, wenn man barfuß drauftritt. Lego ist Kult. Schon eine gut gefüllte Kiste Klötzchen reicht aus und aus Kindern werden Ingenieure, Architekten und Städtebauer. Während die heutige Jugend nur noch mit dem Playstation-Controller in der Hand auf den Flatscreen starrt, bestand unsere Welt noch aus bunten Bausteinen. Die Möglichkeiten schienen endlos – solange einem die nötigen Bausteine nicht ausgingen.

100 Rennwagen im Lego-Format

Trotz der Konkurrenz von Spielekonsolen und Internet ist das kultige Spielzeug aus Dänemark noch längst nicht aus der Mode gekommen. Es gibt sie noch, die kreativen Künstler, die aus den eckig-genoppten ABS-Kunststoff-Quadern kleine Meisterwerke schaffen. Einer ganz spezieller Lego-Enthusiast wohnt im texanischen Dallas, ist 16 Jahre alt und heißt Jake Moon.

Der Teenager hat sich auf Autos spezialisiert. Besonders Rennwagen haben es dem US-Boy angetan. Mittlerweile stapeln sich schon mehr als 100 Modelle in der Garage im heimischen Spielzimmer. Der Nachwuchskonstrukteur bildet nicht nur moderne Rennwagen nach, sondern auch die Klassiker der Motorsport-Geschichte. Vom alten Vorkriegsrenner Mercedes W125 bis zum aktuellen Weltmeisterauto von Sebastian Vettel ist alles dabei.

Technik-Details in kleinen Teilen

Auf einen bestimmten Maßstab will sich Jake Moon nicht festlegen. Dabei ist es verblüffend, dass sich auch im kleinen Carrerabahn-Format noch ohne Probleme erkennen lässt, welches Auto als Vorlage diente. Je größer die Modelle, desto mehr Details kommen hinzu. "Mein Favorit ist der Porsche 908-3. Das war das anspruchsvollste und detailreichste Auto, das ich gebaut habe", erklärt der Lego-Bauer aus Texas.

Kleine Renner, wie die aktuelle Formel 1-Generation, sind schon in einer halben Stunde zusammengesteckt. Für die größeren gehen auch mal zehn Arbeitsstunden drauf. "Plus die Zeit für die Recherche", betont Moon. "Damit auch alle Details stimmen." In unserer Fotogalerie haben wir einige der Lego-Renner für Sie zusammengestellt. Hätten Sie alle erkannt?

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden