Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP2 Spanien

Unglücklicher Auftakt für Hülkenberg

Grosjean & Hülkenberg Foto: GP2

Mit einer dominanten Vorstellung konnte Romain Grosjean beim GP2-Auftakt in Barcelona einen Sieg und einen zweiten Platz einfahren. Für Mitfavorit Nico Hülkenberg liefen die ersten Rennen dagegen enttäuschend.

10.05.2009 Tobias Grüner

Ein schlechter Start im ersten Rennen vermieste Hülkenberg das gesamte Wochenende. Von Startplatz vier aus kam der Emmericher nicht richtig weg und hatte noch Glück, dass die Konkurrenz dem stehenden Auto ausweichen konnte. In der ersten Kurve fand sich die deutsche Nachwuchshoffnung auf Rang 18 wieder.

Eine fulminante Aufholjagd blieb am Ende ohne Happy-End. Nur knapp verpasste Hülkenberg Rang acht und damit einen WM-Punkt und die Pole Position für das zweite Rennen. Dank eines erneut schwachen Starts und eines Drehers in der vorletzten Runde war auch am Sonntag nicht viel mehr drin. Auf Platz 14 verpasster er erneut die Punkteränge.

Wie man es besser macht, zeigte Romain Grosjean. Der Franzose erlebte ein fast perfektes Wochenende. Im ersten Rennen fuhr der Renault-Junior von der Pole Position ungefährdet zum Sieg. Im zweiten Lauf erwischte er von Platz acht einen perfekten Start und schob sich in der ersten Kurve auf Rang vier. Am Ende verhagelte nur Edoardo Mortara den Doppelerfolg.

In der Gesamtwertung führt nun Grosjean (18 Punkte) bereits mit einem komfortablen Vorsprung von acht Zählern vor Mortara und Jerome D'Ambrosio. Auf Rang vier folgt Grosjeans Campos-Teamkollege Vitaly Petrov mit acht Zählern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden