Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GT Academy

Reales Racing

Foto: Sony

Dass sich Computerspieler heutzutage bei großen Turnieren miteinander messen ist nicht neu. Dass der Gewinner am Ende auf der echten Strecke ermittelt wird dagegen schon.

16.06.2008 Tobias Grüner

Die Disziplin: "Gran Turismo 5 Prologue". Die Dauer des Wettkampfes: sieben Wochen. Europaweit rufen die Veranstalter Nissan und Sony PC-Cracks zu einem großen Turnier zusammen, um den schnellsten Piloten zu ermitteln.

Auf einer virtuellen Rennstrecke gilt es zunächst, eine möglichst schnelle Runde mit dem Nissan Fairlady Z Version S ’07 auf den Asphalt zu legen. Die besten 20 Piloten müssen dann in nationalen Ausscheidungsrennen direkt gegeneinander antreten. Die drei Schnellsten der einzelnen Länder-Finale dürfen dann auf die echte Piste zur GT Academy ins britische Silverstone.

Zwei kommen durch

Dort müssen die Teilnehmer ihre realen Fahrkünste in einem rund 480 PS starken Nissan GT-R unter Beweis stellen. Die Kandidaten werden in einem Selektionsprozess auf Herz und Nieren getestet, bei dem am Ende nur zwei Piloten übrig bleiben. Diese erhalten als Preis die Möglichkeit, an einem viermonatigen Trainingsprogramm teilzunehmen und die Rennlizenz abzulegen.

Abschlussziel für die Teilnehmer ist es, im Januar 2009 in einem Nissan 350 Z beim 24-Stunden-Rennen in Dubai zu starten. Wer an dem Wettbewerb teilnehmen will, sollte ab dem 2. Juni die Konsole anschmeißen und sich registrieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel Nissan GT-R Der Preis
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden