Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda startet 2008 in FIA WTCC

Foto: FIA WTCC 4 Bilder

Das Feld der FIA WTCC wird in dieser Saison noch bunter. Das italienische Team N.Technology steigt von einem Alfa Romeo 156 auf den Honda Accord Euro R um. 

13.02.2008 Bianca Leppert

James Thompson, der mit N.Technology im vergangenen Jahr den dritten Rang in der Fahrerwertung belegte, wird den Honda bei den Rennen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft steuern. JAS-Motorsport, Honda-Partner für die Unterstützung von Privatteams, baute den Accord auf und zeichnet für die technische Weiterentwicklung verantwortlich.

Den ersten Test auf der Rennstrecke absolvierte N.Technology vom 4. bis 6. Februar in Valencia. "Das Auto bietet eine gute Grundlage", wird Thompson auf der offiziellen Internetseite der Serie zitiert. "In erster Linie waren diese Tests für das Team und mich, um das Auto kennen zu lernen - das hat ganz gut geklappt. Natürlich haben wir bis zum Saisonstart noch einiges zu tun, aber der Anfang lief schon prima. Es bewegt sich etwas."

Auch beim Team Golden Motors aus Russland bewegt sich etwas. Die Mannschaft aus St. Petersburg setzt ebenfalls auf den Honda Accord Euro R und will bei den FIA WTCC Läufen in Valencia, Brünn, Oschersleben, Anderstorp und Monza mit zwei Autos an den Start gehen.

Die bisher beste Platzierung eines Honda Accord Euro R in der FIA WTCC gelang Ryan Sharp mit dem dritten Platz im Jahr 2006.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden