Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hybrid-Auto bei 24 Stundenrennen

Foto: Lexus

Am vergangenen Wochenende (15.-16.7.) fuhr erstmals ein Hybrid-Renner ein 24 Stundenrennen. Die Toyota-Tochter Lexus schickte bei den 24 Stunden von Tokachi einen GS450h an den Start. Die Sportlimousine kam prompt ins Ziel.

21.07.2006

Bisher nahmen allenfalls Privatteams mit Hybridautos an Langstreckenrennen teil, das Engagegement von Lexus beim einzigen 24 Stundenrennen in Japan war der erste Werkseinsatz eines Hybrid-Renners. Bei den 24 Stunden von Tokachi auf der Insel Hokkaido startete der GS450h in einem Feld von 33 Autos und belegte am Ende Rang 17.

Bei Lexus war man stolz über die Mittelfeldposition: "Der GS450h ist wahrhaft ein Rennauto", sagte Scott Grant vom australischen Lexus-Importeur. Der Australier lobte die überlegene Leistung und das herausragende Drehmoment des Hyvbridaggregats und meinte: "Unser Auto hat viele Benzinrenner hinter sich gelassen. Man könnte sagen, der GS 450h ist wie gemacht für die Rennstrecke."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden