Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IRL und Champ-Car

Fusion steht kurz bevor

Foto: Champcar WS

Die zähen Verhandlungen über eine Zusammenlegung der zwei großen US-Formel-Serien Indy Racing League (IRL) und Champ-Car sollen endlich zu einem positiven Ergebnis geführt haben.

19.02.2008 Tobias Grüner

Wie am Dienstag (19.2.) in US-Medien berichtet wurde, sollen mindestens fünf Teams ein Angebot von IRL-Boss Tony George angenommen haben. Danach sollen die Rennställe kostenlose Autos und Motoren sowie 1,2 Millionen US Dollar pro eingesetztem Fahrzeug für eine komplette IRL-Saison erhalten. Bereits am Mittwoch könnte der Zusammenschluss offiziell bekanntgegeben werden.

Lösung steht kurz bevor

Wie der US-Motorsportsender Speed-TV auf seiner Webseite schreibt, sollen auch die Teamchefs bereits mit einer schnellen Lösung rechnen. Den Teams war schon vergangene Woche mitgeteilt worden, dass sie die Weiterentwicklung der neuen Autos stoppen können. Die zusammengeführte Serie soll dann unter IRL-Reglement laufen.

Auch die Termin-Kollisionen, an denen die Verhandlungen zuletzt noch gescheitert waren, sollen mittlerweile gelöst worden sein. Das IRL-Rennen in Motegi (Japan), das parallel zum Champ-Car-Termin in Long Beach lag, soll nun verschoben werden. Um einer Klagewelle von Strecken, Vermarktern und Sponsoren zu entgehen, soll es bei den Champ-Car-Mitbesitzern Kevin Kalkhoven and Gerald Forsythe Pläne geben, in Insolvenz zu gehen.

Langer Fusionsprozess

Beide großen "Open-Wheeler"-Serien in den USA leiden seit der Teilung 1996 unter einer Aufspaltung der Fanlager und daraus resultierendem mangelnden Interesse. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten hatten schon lange Forderungen nach einem Zusammenschluss hervorgerufen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden