Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Buggy-Einsatz

Kahle bei der Dakar am Start

Foto: Kahle Motorsport

Mit Video ++ Mit dem HS Rallye Team nimmt 2009 ein rein Deutsches Duo an der Dakar in Südamerika teil. Matthias Kahle und Thomas Schünemann treten dabei in der Buggy-Klasse an.

14.10.2008 Tobias Grüner

Schon 2008 stand der rote Buggy in Lissabon bereit am Start der traditionellen Wüstenrallye, bevor die Veranstaltung wegen Terrorwarnungen abgesagt wurde. Im Juli entschieden sich der mehrfache Deutsche Rallyemeister und sein Navigator, es trotz der Enttäuschung noch einmal zu versuchen.

Neue Herausforderung

Das aus der DRM bereits eingespielte Duo bewies schon bei der Transorientale von St. Petersburg nach Peking im Juni seine Langstreckentauglichkeit. Trotzdem flößt die Dakar immer noch gewaltigen Respekt ein: "Uns erwartet eine ganz neue Rallye, da weiß keiner was auf ihn zukommt", sagte Kahle mit Blick auf die Herausforderung Dakar.

Gegen die hochkarätige Buggy- und Privatierkonkurrenz will man zumindest einen Achtungserfolg landen: "Wir wollen einen Platz unter den ersten 15 im Gesamtklassement", so die ambitionierten Ziele. In Südamerika müssen sich Kahle und Schünemann gegen bekannte Namen wie Jean Louis Schlesser, Robbie Gordon, Stephane Henrard, Francois Delecour oder auch WTCC-Ass Yvan Müller durchsetzen.

Stärken des Buggys ausspielen

"Ich hoffe auf schnelle und holprige Strecken, bei denen wir das gute Fahrwerk unseres Buggy optimal nutzen können", so Kahle über die Vorteile seines Gefährts. Auch Co-Pilot Schünemann ist bereits heiß auf die neue Dakar: "Ich freue mich auf die vielfältigen Landschaften von der einsamen Wüste bis zu Andenpässen auf 4.600 Metern Höhe", erklärte der Software-Unternehmer.

Was die beiden Piloten genau erwarten dürfen zeigt ein nun von den Organisatoren veröffentlichtes Video. Entgegen vieler Befürchtungen scheint in Südamerika ausreichend Sand vorhanden zu sein, um anspruchsvolle Dünenetappen bereitzustellen. Eine neue Erfahrung dürften in Form der großen Höhenunterschiede und der felsigen Bergab-Passagen warten.


      

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden