Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kleinschmidt wieder mit Thörner

Foto: X-Raid 32 Bilder

Nach fünf Jahren kehrt die Schwedin Tina Thörner als Beifahrerin ins Auto von Jutta Kleinschmidt zurück. Das Damen-Duo bestreitet im Januar 2007 die Rallye Dakar auf einem BMW X3CC des X-Raid-Teams.

04.09.2006 Markus Stier

Das einstige Traum-Duo ist wieder vereint. Schon 1999 gingen Jutta Kleinschmidt und Tina Thörner mit einem Mitsubishi Pajero Evo gemeinsam bei der Rallye Dakar an den Start und wurden auf Anhieb Dritte. Im folgenden Jahr holte das Duo Platz fünf. Doch 2000 trennten sich die Wege wegen einiger Differenzen.

Nun sitzt die Lebensgefährtin von DTM-Star Mattias Ekström wieder auf dem rechten Stuhl neben Jutta Kleinschmidt. Bei der Pharaonen-Rallye in Ägypten (1. bis 8.10.) ist die Generalprobe für Kleinschmidt und Thörner im BMW X3. Danach bleiben noch drei Monate Vorbereitung bis zur Dakar. "Etwas Besseres hätte uns nicht passieren können. Jutta und Tina wieder zusammen im Auto ist eine Idealbesetzung", sagt Teamchef Sven Quandt, der für Nasser al Attiayh und Guerlain Chicherit zwei weitere Autos zur Daker bringt.

Beste Platzierung Rang zwei

Jutta Kleinschmidt geht in Ägypten zum ersten Mal mit dem von Magna Steyr aufgebauten BMW an den Start. Zuvor fuhr die Dakar-Siegerin 2001 vier Jahre für VW, wo Sportchef Kris Nissen im Frühjahr ihren Vertrag nicht verlängerte.

Die 40-jährige Tina Thörner arbeitet nebenbei als Rallye-Expertin für das schwedische Fernsehen. 2001 fuhr sie mit Landsmann Tomas Radström in der Rallye-Weltmeisterschaft. An der Seite von Ari Vatanen (2003) und Colin McRae (2004) und 2005 kehrte sie in den Marathonsport zurück. Ihren größten Wüstenerfolg feierte sich im VW-Werksteam mit Giniel de Villiers, mit dem sie bei der Rallye Dakar 2006 Rang zwei eroberte.

Weitere Verstärkung für X-Raid

Sven Quandt holte sich mit Marco Pastorino einen weiteren Neuzugang ins Team. Der Italiener soll das X-Raid-Kundenteam betreuen, das bei der kommenden Dakar für Jose Luis Montzerde und Paulo Nobre zwei BMW X5 einsetzt. Pastorino ist für Quandt ein alter Bekannter. Er war zuletzt Teammanager im Mitsubishi-Rallye-WM-Team. Quandt war zwei Jahre lang Sportchef bei Mitsubishi.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden