Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Le Mans 2015

Die Bilder vom Scrutineering

24h Le Mans 2015 - Scrutineering - Technische Abnahme - Audi R18 e-tron quattro Foto: Audi Motorsport 36 Bilder

Jährlich wird mit der technischen Abnahme der Autos die große Le Mans-Rennwoche eröffnet. Bei ihrem Einzug ins Stadtzentrum von Le Mans geben sich die Fahrer gut gelaunt und volksnah. Wir haben die Bilder vom Scrutineering.

08.06.2015 Andreas Haupt Powered by

Die 24h von Le Mans sind das traditionsreichste Langstreckenrennen der Welt. Und Traditionen gehören gepflegt – und zwar jedes Jahr aufs Neue. In Le Mans gibt es eine klare Abfolge. Mit der technischen Abnahme – in Englisch "Scrutineering" genannt – eröffnet Veranstalter ACO jährlich die Rennwoche in der über 140.000 Einwohner zählenden Stadt, die im Nordwesten Frankreichs gelegen ist. Am Mittwoch geht es dann zum ersten Training auf den Circuit des 24 Heures.

Audi als erstes LMP1-Team beim Scrutineering

Am Sonntag (07.06.2015) machten sich bereits die ersten Teams auf in Richtung "Place de la République". Begleitet von zahlreichen Fans und Fotografen. Auf dem "Place de la République" wird seit 2012 das Scrutineering durchgeführt. Bereits als dritte Mannschaft wurde vom ACO der Titelverteidiger zur Technischen Abnahme vorgeladen. Brav rollten die Audi-Mechaniker die drei eingesetzten R18 e-tron quattro auf die Waage. Neben dem Gewicht checkten die Kommissare sämtliche Fahrzeugteile auf ihre Ausmaße.

Audi will beim 24h-Klassiker seinen sechsten Sieg in Serie einfahren. Seit 2010 ist die Truppe auf der legendären Strecke ungeschlagen. Während man im letzten Jahr nicht als Favorit den 24h-Marathon in Angriff nahm, schlüpft man in der 83. Ausgabe wieder in diese Rolle. Die ersten zwei WEC-Läufe in Silverstone und Spa konnte Audi für sich entscheiden. Jedoch nur knapp vor Porsche, die mehr Leistung aus Motor und Hybridsystem ziehen, dafür aber in Sachen Reifenverschleiß und Abtrieb dem Konkurrenten ein wenig hinterher hecheln. Für Porsche ging es am Montag-Mittag zum Auto-Check - genauso wie Toyota.

Nissan GT-R LM Nismo – der ungewöhnliche Renner

Keine Chance auf den Sieg wird Nissan haben. Alles andere wäre eine Überraschung. Beim Le Mans-Vortest (hier geht es zum Bericht) hinkten die Japaner meilenweit hinterher. Auf die Spitze in der LMP1-Klasse fehlten über 20 Sekunden. Dafür bleibt der ungewöhnliche Nissan GT-RLM Nismo mit Frontmotor ein gern gesehenes Rennauto bei den Fans.

Ob Toyota im Rennen um den Sieg eingreifen kann, ist fraglich. Doch vielleicht dreht sich ja das Bild aus dem Vorjahr. Damals startete man als Favorit, ging jedoch leer aus. 2015 gelten die Japaner nur als dritte Kraft hinter Audi und Porsche.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die besten Bilder vom Scrutineering.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige