6 Ausgaben testen + IAA Ticket gratis sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 35% Preisvorteil zum Preis von nur 15,30 € testen und gratis IAA Ticket im Wert von bis zu 16 € sichern!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Le Mans-Prototyp

Acura steigt in die LMP1 auf

Acura ARX-02a Foto: DanRBoyd

Die Honda-Tochter Acura startet 2009 in der ALMS nicht nur in der kleinen LMP2-Klasse sondern auch erstmals bei den großen LMP1-Prototypen LMP1. Am Dienstag (27.1.) wurde der neue ARX-02a in Sebring vorgestellt.

28.01.2009 Carsten Rose

Nach zwei erfolgreichen Jahren mit dem ARX-01 in der LMP2-Klasse sei der Aufstieg in die Königsklasse der "nächste logische Schritt" für das Acura Motorsport-Programm, verkündete der Hersteller bei der Präsentation des ARX-02a.

Verantwortlich für das Design des Prototypen zeichnet sich Honda Performance Development in Zusammenarbeit mit der britischen Firma Wirth Racing, die vom ehemaligen F1-Techniker Nick Wirth geleitet wird.

Diesel-Konkurrenz herausfordern

Im Gegensatz zur LMP1-Konkurrenz von Audi und Peugeot kommt bei Acura kein Dieselaggregat zum Einsatz, sondern ein Achtzylinder-Benzinmotor. Der aufgeladene 4-Liter-V8 mit der Bezeichnung LM-AR7 leistet 620 PS.

Sein Renndebüt wird der ARX-02a beim 12-Stunden-Rennen am 22. März in Sebring geben. Eingesetzt wird der Prototyp von den zwei Teams Highcroft Racing mit den Piloten David Brabham, Scott Sharp und Dario Franchitti sowie der Mannschaft von Ferran Motorsports mit den Fahrern Gil de Ferran, Simon Pagenaud und Scott Dixon.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden