6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

MotoGP-Bike vs. IndyCar

Was ist schneller - 2 oder 4 Räder?

IndyCar vs MotoGP - Marco Andretti & Dani Pedrosa - Indianapolis 2015 Foto: IndyCar 15 Bilder

In Indianapolis haben sich Marco Andretti und Dani Pedrosa zu einem ungleichen Wettkampf getroffen. Auf dem legendären Speedway sollte die Frage geklärt werden, wer schneller ist: ein IndyCar-Rennwagen oder eine MotoGP-Maschine. Am Ende wurde es ganz eng.

07.08.2015 Tobias Grüner

MotoGP vs. IndyCar - das klingt von den Daten her nach einem unfairen Wettkampf. Immerhin kommt das Auto dank 2,2 Liter V6-Turbo-Motor auf mehr als 700 PS. Das ebenfalls von Honda entwickelte Einliter-V4-Triebwerk des Zweirads steht mit gerade einmal 240 PS in den Startlöchern. Doch das ist bekanntlich nur die halbe Wahrheit: Ein IndyCar-Renner bringt 715 Kilogramm auf die Waage, der Gegner nur schlanke 158 Kilo.

Auf dem legendären Superspeedway von Indianapolis sollte nun geklärt werden, welches Rennfahrzeug im direkten Duell die Nase vorne hat. Das IndyCar wurde von Marco Andretti gesteuert, dem Enkel von Ex-Formel 1-Champion Mario Andretti. Auf der Repsol Honda nahm der mehrfache 125er und 250er Weltmeister Dani Pedrosa Platz.

IndyCar schneller in den Kurven als MotoGP-Bike

Alles war bereit für den großen Showdown. Nur eins spielte nicht ganz mit - das Wetter. Einige feuchte Stellen auf der Pisten machten den ungleichen Wettkampf zu einer rutschigen Angelegenheit. Dennoch waren die Piloten anschließend begeistert: "Das hat Spaß gemacht", strahlte Andretti. "Man konnte erkennen, dass das Auto wegen der Aerodynamik mehr Grip in den Kurven hat. Aber auf den Geraden... man... das Bike ist im Durchzug wirklich unglaublich."

Auch Pedrosa hatte seinen Spaß: "Das war wirklich etwas ganz Besonderes für mich. Während der Fahrt habe ich seinen Motor lauter gehört als meinen eigenen. Besonders viel Spaß hat es auf der Geraden bei hohem Tempo gemacht. Das war eine tolle Sache. Ich wünschte, ich könnte irgendwann mal so ein Auto fahren. Man konnte sehen, wie viel Power es hat. Vielleicht können wir ja mal tauschen."

Wie das erste Rennen dieser Art ausgegangen ist, sehen Sie im >> Video. In der Galerie haben wir einige Impressionen rund um die ungewöhnlichen Veranstaltung gesammelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden