Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nach Crash

Stuck gibt Comeback im Cockpit

Foto: dpa

Sechs Wochen nach seinem schweren Unfall gibt der ehemalige Formel-1-Pilot Hans-Joachim Stuck ausgerechnet am Unglücksort sein Comeback im Cockpit.

04.06.2007

Der 56-Jährige startet am Samstag (9.6.) beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings. Stuck teilt sich bei dem Langstreckenklassiker einen BMW Z4 M-Coupé mit seinem Sohn Johannes Stuck sowie Claudia Hürtgen und dem Schweden Richard Göransson. Er gewann das Rennen bisher drei Mal.

Stuck hatte sich am 28. April im dritten Lauf zur Langstrecken-Meisterschaft auf dem selben Kurs bei einem Unfall verletzt. Der frühere Formel-1-Pilot prallte im Streckenabschnitt Bergwerk auf der Nordschleife auf ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Stuck kam mit seinem Wagen von der Strecke ab und krachte auf ein am Rand stehendes Auto. Er zog sich dabei erhebliche Verletzungen am Brustbein und an einem Lendenwirbel zu.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden