Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

NASCAR-Crashs

Wenn's im Oval so richtig kracht

NASCAR - Crashs Foto: NASCAR 39 Bilder

Beim Horror-Crash von Austin Dillon beim NASCAR-Rennen in Daytona haben die Fans den Atem angehalten. Wenn die US-Renner mit mehr als 300 km/h durch die Ovale brettern, dann kann schnell mal etwas schief gehen. Wir haben das Video des aktuellen Unfalls und zeigen Ihnen weitere spektakuläre NASCAR-Crashs.

07.07.2015 Tobias Grüner

NASCAR-Fans sind spektakuläre Massen-Crashs gewohnt. Doch der Unfall von Austin Dillon beim Coke Zero 400-Rennen auf dem Daytona International Speedway war auch für NASCAR-Verhältnisse außergewöhnlich heftig - hier geht's zum >> Video.

NASCAR-Horror-Crash nach der Zielflagge

Gefährlich wurde es mal wieder in den letzten Runden. Als das große Chaos brach erst aus, als die Zielflagge bereits geschwenkt wurde. Das Auto mit der Startnummer 3 hatte die Linie auf Rang 7 überquert, als es plötzlich drunter und drüber ging.

Gleich mehrere Autos touchierten sich, wodurch eine Kettenreaktion ausgelöst wurde. Dillons Chevrolet katapultierte es in die Luft. Erst der Sicherheitszaun fing den fliegenden Rennwagen wieder ein. Der Aufprall war so heftig, dass es den Motor abriss. Das Wrack kam erst mehrere hundert Meter weiter zum Stehen. Kurz nach dem Austrudeln gab es noch einen weiteren Treffer eines Konkurrenten.

Wie durch ein Wunder stieg der Pilot aus eigener Kraft unverletzt aus. "Ich habe mir den Steiß geprellt und einen Schlag auf den Arm bekommen. Aber das sollte kein Problem sein. Etwas Eis drauf und ich bin wieder bereit für das nächste Rennen in Kentucky", grinste der Crashpilot anschließend."

Crash-Pilot Dillon mit Glück im Unglück

Der Mann aus North Carolina dankte Gott, dass die Schutzengel auf ihn aufgepasst hatten. Auch der Sicherheitskäfig des Autos und der Fangzaun haben ihre Aufgabe erfüllt. "Wir müssen den Motorsport noch sicherer machen", forderte Dillon anschließend. "Wir sind mit 320 km/h unterwegs, schubsen uns gegenseitig herum – das ist es klar, dass Zwischenfälle passieren."

Vor allem in den heißen Schlussphasen kracht es in den Ovalen regelmäßig. Wenn mehrere Autos nebeneinander um die besten Plätze kämpfen, ist Mut gefragt. "Das ist wie in einem Video-Spiel. Mit noch 3 Runden auf der Uhr klebt man dem Gegner nur noch am Heck. Da gibt es nur Sieg oder Crash. Da muss man die Zähne zusammenbeißen und auf dem Gas bleiben. Es ist hart, aber darum geht es ja im Rennsport und darum gibt es die NASCAR auch schon so lange", so Dillon.

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen noch weitere spektakuläre Unfälle aus der NASCAR-Welt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden