Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nordschleifen-Video

C63-Taxifahrt mit Bernd Mayländer

Foto: Mercedes 13 Bilder

Feuchte Nordschleife, 500 PS an der Hinterachse, und ein Safety-Car-Pilot, der endlich mal ungehindert Gas geben darf. Viel Spaß bei unserem Video von der Ring-Taxifahrt mit Bernd Mayländer.

28.07.2011 Tobias Grüner

Wenn Bernd Mayländer auf die Piste geht, muss er normalerweise mehr in den Rückspiegel schauen, als nach vorne. Der offizielle Formel 1 Safety-Car-Pilot ist immer dann im Einsatz, wenn die Sicherheit auf der Strecke in Gefahr ist. Heute kann der Schwabe aber mal richtig die Sau rauslassen. Er hat auto-motor-und-sport.de zu einer Taxifahrt über die Nordschleife eingeladen.

Nordschleife: Taxifahrt mit Bernd Mayländer (C63 AMG) 11:11 Min.

Feuchtfröhliche Taxifahrt mit 500 PS

Den bekannten Mercedes SLS AMG mit den gelben Lichtern auf dem Dach hat der 40-Jährige in der Garage gelassen. Doch auch der Ersatz kann sich sehen lassen. Mercedes hat für die 20-Kilometer-Rundfahrt durch die Eifel einen C63 AMG zur Verfügung gestellt. Mit einigen Modifikationen für die Rennstrecke, wie z.B. der brachial klingenden Auspuff-Anlage, kommt der Viertürer auf knapp 500 PS.

Leider lässt uns das Wetter an diesem Tag etwas im Stich. Der Asphalt am Fuße der Nürburg ist feucht. Auch die halbe Stunde Regenpause vor dem Start lässt die Piste nicht mehr trocknen. "Jetzt ist es richtig seifig", klagt der Profi am Volant. "Mir wäre es lieber, wenn es ganz nass wäre."

Mayländer beweist Driftqualitäten

Doch Mayländer macht das Beste aus der Situation und legt eine spektakuläre Runde auf den rutschigen Asphalt. Dabei lässt der Mercedes-Pilot das Heck immer wieder kontrolliert fliegen. Kurze Gasstöße sorgen für unmittelbaren Schlupf an der Hinterachse. Die Stuttgarter Sportlimousine übersteuert, dass es eine wahre Freude ist. Während der Pilot wild aber gekonnt am Lenkrad rotiert, ist dem Beifahrer das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht zu bekommen.

Dass man sich bei dem spektakulären Ritt durch die Grüne Hölle nicht mehr ganz auf das Filmen konzentrieren kann, bittet der Autor dieser Zeilen zu verzeihen. Dennoch wollen wir Ihnen die Aufnahmen nicht vorenthalten. Mayländer zeigte sich am Steuer deutlich entspannter. Während sein Mercedes durch die Kurven fliegt, hat der ehemalige DTM-Pilot noch die Muße einen Anruf auf seinem Handy wegzudrücken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden