Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pons steigt bei Kleinschmidt aus

Foto: VW

Ohne Beifahrerin Fabrizia Pons wird Jutta Kleinschmidt die Rallye Marokko (1.-5.6.) in Angriff nehmen. Vorläufiger Ersatz für die Italienerin ist der Engländer Bobby Willis.

13.05.2004

Fabrizia Pons hat ihren Vertrag bei Volkswagen nicht verlängert. Die frühere Copilotin von Michele Mouton hat mit Jutta Kleinschmidt zwei Dakar-Rallyes bestritten. Wenige Tage vor dem Test für die Anfang Juni startende Rallye Marokko teilte die Italienerin mit, dass sie nicht mehr zur Verfügung stehe. Ob ihr Rückzug persönliche, finanzielle oder private Gründe hat, ist nicht bekannt.

Schon bei den zur Zeit laufenden Tests in Marokko wird der Engländer Bobby Willis an der Seite von Ex-Dakar-Siegerin Kleinschmidt Platz nehmen. Willis hat eine Jahrzehnte lange Erfahrung im Marathon-Sport und ist im VW-Team ein alter Bekannter. Mit dem Belgier Stéphane Henrard kam er bei der Dakar 2003 als Sechster und bester VW-Teilnehmer im Tarek-Buggy ins Ziel.

Versuchsballon

"Fabrizia Pons hat ihren Vertrag nicht verlängert, dies bedauern wir sehr", sagte VW-Sportchef Kris Nissen zu dem Vorfall. Der Einsatz von Willis ist ein Versuchsballon. Erst nach der Marokko-Rallye wird entschieden, ob die als eigenwillig geltende Jutta Kleinschmidt und der 49jährige Brite so harmonieren, dass die Partnerschaft bis zur Dakar 2005 fortgesetzt wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden