Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche feiert Targa Florio-Jubiläum

Foto: Porsche 12 Bilder

Vor 50 Jahren holte die Stuttgarter Marke ihren ersten großen Rennsieg. Umberto Maglioli schlug mit einem Porsche 550 A Spyder bei dem berüchtigten Straßenrennen auf Sizilien die deutlich stärkere Konkurrenz.

14.06.2006

Bis zum 10. Juni 1956 war die kleine Sportwagenfirma Porsche im großen Motorsport allenfalls ein Anwärter für Klassensiege. Das sollte sich ändern, als Rennleiter Huschke von Hanstein mit zwei Mechanikern und einem Porsche 550 A Spyder mit Zweiliter-Motor gegen die italienischen Platzhirsche in Sizilien antrat.

Seit 1906 zählte die Targa Florio zu den traditionsreichsten und schwersten Straßenrennen und galt als Domäne der großen italienischen Rennställe. Nur elf Tage nach seinem Renndebüt beim 1000-Kilometer-Rennen auf dem Nürburgring deklassierte der 550 A Spyder, mit Umberto Maglioli am Steuer, die wesentlich leistungsstärkere Konkurrenz.

Auf dem 72 Kilometer langen Rundkurs, der über öffentliche Bergstraßen führte, absolvierte Maglioli die angestzten zehn Runden in 7:54.52 Stunden. Auf den 720 Kilometern und seinen 60.000 Kurven nahm der Italiener der zum Teil deutlich stärkeren Konkurrenz knapp 15 Minuten ab.

Der erste von elf Siegen

Für Firmengründer Ferdinand Porsche war 1956 nicht das erste Jubeljahr bei der Targa Florio. Als Konstrukteur war er bereits 1922 mit dem Kleinwagen "Sascha" in der Einliter-Klasse erfolgreich. 1924 folgte der Gesamtsieg für einen Zweiliter-Mercedes-Rennwagen, für den Porsche die technische Leitung übernommen hatte.

Der Sieg von Umberto Maglioli vor 50 Jahren markierte für den Stuttgarter Sportwagenhersteller aber erst den Beginn einer einzigartigen Erfolgsgeschichte. Bis zur letzten Austragung des Rennens als Weltmeisterschaftslauf im Jahr 1973 konnte die Targa Florio elf Mal gewinnen.

Ständig mussten die Rennfahrer auf der Inselstrecke mit Verkehr und Hindernissen rechnen. Wie die Mille Miglia war die Targa Florio wegen der Gefahren für Teilnemher und Zuschauer umstritten. Als es 1977 zu einem tödlichen Unfall kam, wurde das Straßenrennen eingestellt.

Das Jahrhundertbuch

Für Targa Florio-Interessierte bietet der Heel Verlag zum Jubiläum das offizielle Jahrhundertbuch an. Auf 480 reichhaltig bebilderten Seiten wird die Geschichte des Straßenrennens von Pino Fondi nacherzählt. (ISBN 887 911 2708, Preis 110 Euro).


Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden