Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rallye Dresden-Dakar-Banjul

Henkersmahlzeit

Foto: Breitengrad e.V.

Die Rallye holt vor der Durchquerung der großen Sandwüste noch einmal Luft. In Dakhla genießen die Teilnehmer den letzten Ruhetag vor der Durchquerung der mauretanischen Sandwüste.

22.03.2006 Markus Stier

Einen Tag vor dem Ansturm auf das endlose Dünenmeer Mauretaniens entspannten sich die Teams noch einmal oder schraubten an ihren Untersätzen. Findige Teilnehmer, wie das Team "Saha Bas Mehari" (zu deutsch: Reitkamel, gleich da) kehrten in der örtlichen Fachwerkstatt ein, um ihr Auto höher legen zu lassen.

Am Abend schlugen sich die Akteure bei einem traditionellen Kamel-Kous-Kous-Essen noch einmal richtig den Bauch voll. Eine einheimische Kapelle begleitete die Party bis in die Morgenstunden. Böse Zungen behaupten, die lokalen Tänze seien die größte Herausforderung für manchen Mitfahrer gewesen, für den Rest war es die kommende Prüfung.

Fünf Tage von der Welt abgeschnitten

Für fünf Tage wird die Rallye völlig von der Außenwelt abgeschnitten sein und die mauretanische Sandwüste durchqueren - fahrerisch der heftigste Brocken für die Gebrauchtwagenkarawane, in der nur wenige Autos über Allradantrieb verfügen. Der große Sandkasten der Sahara ist auch für die Teilnehmer der regulären Rallye Dakar regelmäßig die schwerste Prüfung.

auto motor und sport.de berichtet regelmäßig, wie sich die verrückteste Rallye des Jahres mit ihren Uraltgebrauchtwagen für einen guten Zweck durch Afrika kämpft. Wer mehr über die Rallye Dresden-Dakar-Banjul wissen möchte, wird unter http://www.rallye-dresden-dakar-banjul.de fündig. Wir empfehlen vor allem einen Blick auf die Teilnehmerliste.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden