Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schwerer Unfall bei Oldtimer-Fahrt

Foto: dpa

Beim Stadt-Grand Prix von Gerlingen, einer Schaufahrt für historische Rennautos und Motorräder kam es am Sonnntag (20.6.) zu einem schweren Unfall mit zum Teil lebensgefährlich verletzten Zuschauern.

20.06.2004

Der Abarth des 65-jährigen Leo Aumüller kam in der Gerlinger Innenstadt bei der Jubiläums-Veranstaltung zum 50-jährigen Bestehen der Rallye Solitude aus bisher ungeklärten Gründen von der Strecke ab und drückte mehrere Absperrgitter in eine Zuschauermenge. Dabei wurden 13 Menschen verletzt. Eine 41-jährige Frau und ihre sechsjährige Tochter schweben in Lebensgefahr. Aumüller selbst blieb unverletzt, stand aber nach dem Unfall unter Schock.

Ob sich Aumüller, der als erfahrener und besonnener Rennfahrer gilt, das maximale Tempolimit von 50 km/h überschritten hat, ist unklar. Mehrere Augenzeugen sagten aus, der Abarth Sport-Prototyp aus dem Baujahr 1971 sei beim Gasgeben ausgebrochen. Der Unfall ereignete sich auf einer geraden Strecke. Veranstalter Tobias Aichele brach die Veranstaltung nach dem Zwischenfall sofort ab. Eine weitere Auflage des zum zweiten Mal abgehaltenen Stadt-Grand Prix wird es laut Bürgermeister Georg Brenner in Gerlingen nicht geben.

>>> Hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden