Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Scirocco bereit für die Grüne Hölle

Foto: Volkswagen 27 Bilder

Noch nicht im Handel, aber schon auf der Rennstrecke: In Oschersleben hat die Rennversion des VW Scirocco seine ersten Kilometer im Renntempo zurückgelegt.

30.04.2008 Tobias Grüner

Bei der umfassenden Generalprobe hat das kompakte Coupé einen guten Eindruck gemacht, berichtet VW-Motorsportchef Kris Nissen von der Strecke in der Magdeburger Börde. Die 300 PS-starke Rennversion des Scirocco wurde dabei gezielt auf seinen Einsatz beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife vorbereitet.

"Wenn man das Auto zum ersten Mal auf der Rennstrecke beobachtet, sieht es einfach stark aus", sagte Nissen nach dem Test begeistert. Bei den Probefahrten waren Hans-Joachim Stuck, Dieter Depping, Francois Verbist und Thomas Mutsch die ersten Piloten, die ins Cockpit des Renn-Sciroccos einsteigen durften. "Ich habe mich reingesetzt und wohlgefühlt", sagte "Strietzel" Stuck im Anschluss. "Jetzt freue ich mich erst recht auf die 24-Stunden auf der Nordschleife."

Beim bekannten Langstreckenklassiker in der Grünen Hölle werden neben den oben genannten Testpiloten auch noch Rallye-Legende Carlos Sainz, Dakar-Veteran Giniel de Villiers, Volkswagen-Junior Jimmy Johansson und Tourenwagen-Talent Florian Gruber im VW-Fronttriebler antreten. Prominente Unterstützung bekommen die Renn-Profis von Volkswagen Entwicklungsvorstand Dr. Ulrich Hackenberg, auto motor und sport-Chefredakteur Bernd Ostmann sowie dem Journalisten Matthias Malmedie.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden