Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tödlicher Unfall in IRL

Foto: IRL

Nach einer Kollision im Abschlusstraining zum ersten Rennen der Indy Racing League (IRL) in Homestead erlag der Neuling Paul Dana seinen Verletzungen. Die Ursache für den schweren Crash bleibt ein Rätsel.

27.03.2006 Markus Stier

Es war Ed Carpenter, der unfreiwillig die Tragödie in Homestead auslöste. Zu Beginn des Abschlusstrainings (25.3.) drehte er sich in der zweiten Kurve. Der Panoz-Honda von Paul Dana traf Carpenters Auto mit voller Wucht, beide Fahrer wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Während Carpenter nicht in Lebensgefahr schwebt, erlag der 30-jährige IRL-Neuling Dana seinen zahlreichen Verletzungen.

"Das ist ein schwarzer Tag für uns", sagte Teamchef Bobby Rahal, der den Rennstall Danas zusammen mit TV-Star David Letterman betreibt. Rahal-Letterman-Racing zog seine beiden anderen Autos vom Rennen zurück.

Unvermindertes Tempo trotz Funkwarnung

Die Unfallursache liegt im Dunklen. Ausgelöst durch den Dreher von Carpenter war die Ampel bei Start und Ziel auf Gelb geschaltet. An der Unfallstelle schwenkten Streckenposten gelbe Flaggen. Zudem wurden alle Fahrer über Funk gewarnt und zu langsamer Fahrt aufgefordert.

Mehrere Autos hatten Carpenters Auto gefahrlos passiert, als Dana eintraf und fast ungebremst in das havarierte Auto raste. Vermutungen, der Funk in Danas Panoz sei ausgefallen, widersprach Bobby Rahal: "Es gab kein Kommunikationsproblem." Rahal vermutet, Dana sei durch einen Überholvorgang kurz vor dem Zusammenprall abgelenkt gewesen. Die Auswertung der Videobilder zeigte nur eine kurze Rauchentwicklung an einem der Vorderräder. Offenbar versuchte Dana im letzten Augenblick noch zu bremsen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel Die Army rennt in Indy
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden