Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tourenwagen-WM

Seat düpiert BMW

Tourenwagen WM, Curitiba 2009, Seat, Muller Foto: Seat

Die Seat-Piloten um Titelverteidiger Yvan Muller haben den Auftakt zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC dominiert und den Rivalen im BMW keine Chance gelassen.

09.03.2009

In beiden Läufen feierte die Crew mit ihren Turbo-Diesel-Wagen jeweils einen Vierfacherfolg. Im zweiten Rennen am Sonntag lieferte BMW-Pilot Jörg Müller im 320 si zumindest eine tolle Aufholjagd. Der Hückelhovener raste von Startrang 22 auf den fünften Platz. Im ersten Durchgang war er mit fünf Runden Rückstand ins Ziel gekommen.

Vierfachtriumph in beiden Läufen

Das Tempo gaben aber Muller & Co. an. Den ersten Lauf gewann der Titelverteidiger aus Frankreich. Zweiter wurde sein Seat-Markenkollege Jordi Gené aus Spanien. Auf den Plätzen drei und vier folgten Rickard Rydell aus Schweden und Gabriele Tarquini aus Italien, der anschließend im zweiten Durchgang die Nase vorn hatte. Auf dem 3,695 Kilometer langen Autodromo Internacional de Curitiba in Brasilien überquerte Tarquini vor Rydell, Gené, Muller und dem Deutschen Müller die Ziellinie.

Muller und Tarquini in WM-Führung

Nach dem Startwochenende führen Muller und Tarquini mit jeweils 15 Punkten vor Rydell und Gene (14). Bester Nicht-Seat-Pilot ist Augusto Farfus aus Brasilien als Fünfter im BMW (7). In zwei Wochen macht der WTCC-Zirkus in Mexiko auf 2200 Höhenmetern Station. Insgesamt werden 24 Rennen ausgetragen.


1. Lauf (16 Runden à 3,695):

1. Yvan Muller (Frankreich) - Seat León 26:45,799 Min.
2. Jordi Gené (Spanien) - Seat León + 2,098 Sek.
3. Rickard Rydell (Schweden) - Seat León + 2,880
4. Gabriele Tarquini (Italien) - Seat León + 3,501
5. Augusto Farfus jr. (Brasilien) - BMW 320si + 7,766
6. Sergio Hernández (Spanien) - BMW 320si + 8,152
7. Andy Priaulx (Großbritannien) - BMW 320si + 12,128
8. Félix Porteiro (Spanien) - BMW 320si + 13,441
12. Franz Engstler (Kempten) - BMW 320si + 20,829
21. Jörg Müller (Hückelhoven) - BMW 320si + 5 Rd.

2. Lauf (16 Runden à 3,695):

1. Gabriele Tarquini (Italien) - Seat León 27:44,649 Min.
2. Rickard Rydell (Schweden) - Seat León + 0,810 Sek.
3. Jordi Gené (Spanien) - Seat León + 5,869
4. Yvan Muller (Frankreich) - Seat León + 7,157
5. Jörg Müller (Hückelhoven) - BMW 320si + 9,916
6. Augusto Farfus jr. (Brasilien) - BMW 320si + 11,759
7. Félix Porteiro (Spanien) - BMW 320si + 13,721
8. Tom Coronel (Niederlande) - Seat León + 14,216
16. Franz Engstler (Kempten) - BMW 320si + 29,859

Fahrer-Wertung, nach 2 von 24 Läufen:

1. Gabriele Tarquini (Italien) - Seat León - 15 Punkte
2. Yvan Muller (Frankreich) - Seat León - 15 Punkte
3. Rickard Rydell (Schweden) - Seat León - 14 Punkte
4. Jordi Gené (Spanien) - Seat León - 14 Punkte
5. Augusto Farfus jr. (Brasilien) - BMW 320si - 7 Punkte
6. Jörg Müller (Hückelhoven) - BMW 320si - 4 Punkte
7. Sergio Hernández (Spanien) - BMW 320si - 3 Punkte
8. Félix Porteiro (Spanien) - BMW 320si - 3 Punkte

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden