Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota C-HR Racing für 24h Nürburgring

Crossover für die Nordschleife

Toyota CH-R Racing Foto: Toyota 16 Bilder

Toyota wird eine Rennversion des Crossover-Modells C-HR beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring an den Start bringen. Der Toyota C-HR Racing soll unter Rennbedingungen seine Zuverlässigkeit unter Beweis stellen.

18.01.2016 Tobias Grüner Powered by

SUVs und Crossovermodelle sieht man nur selten auf der Rennstrecke. Hohes Gewicht, hoher Schwerpunkt und hoher Luftwiderstand sind bekanntlich nicht gerade die Zutaten für Erfolg im Motorsport. Doch das interessiert Toyota offenbar nicht. Die Japaner haben angekündigt, eine Rennversion des CH-R zu entwickeln, um damit am 24h-Rennen auf dem Nürburgring teilzunehmen.

Toyota CH-R Racing zum 24h-Jubiläum

Der Toyota CH-R wurde als Studie auf der IAA in Frankfurt vorgestellt. Dass daraus mal ein Rennwagen werden würde, haben beim Anblick des hochbeinigen Fünftürers wohl nur die wenigsten Experten erwartet. Doch für ihre zehnte Teilnahme beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring wollte die Toyota Rennschmiede Gazoo Racing etwas Besonderes wagen.

Toyota-Boss Akio Toyoda, der früher regelmäßig selbst auf der Nordschleife aktiv war, hebt die Bedeutung des prestigereichen Langstreckenlaufs hervor: "Das Engagement, das wir unter harten Rennbedingungen zeigen, hinterlässt bei unseren Kunden einen positiven Eindruck. Deshalb wird Toyota unter dem Banner von Gazoo Racing auch weiter im Motorsport-Bereich aktiv sein."

Neben dem Toyota C-HR Racing wird der japanische Autokonzern noch 2 weitere Fahrzeuge in der Eifel einsetzen - einen Lexus RC und einen Lexus RC F.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote