Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

UK

Neue Tourenwagen-Rennserie

Foto: MSV 3 Bilder

Britische Rennstreckenbetreiber wollen das Spektrum für Tourenwagen auf der Insel erweitern. Ab April 2005 soll die T1 getaufte Rennserie den britischen Motorsportkalender bereichern.

05.08.2004

Unter der Federführung von MotorSportVision (MSV), die die Pisten in Brands Hatch, Oulton Park, Snetterton, Bedfrod Autodrom und Cadwell Park kontrollieren, soll ab Frühjahr 2005 in zehn Läufen der T1-Meister ausgefahren werden.

Als Arbeitsgeräte dienen viertürige Limousinen mit nahezu serienmäßigen Zweiliter-Motoren, die optisch mit Flügeln, Spoilern und Kotflügelverbreiterungen aufgemotzt werden. Für ein Plus an Rennpower darf ein von MSV entwickelter Standard-Turbo-Kit montiert werden, der die Leistung der Aggregate auf maximal 275 PS pusht. Um die Rennverläufe trotz gleicher Leistung spannender zu machen, kann mittels eines Power-Boost-Knopfes die Motorleistung einmalig pro Rennen für sechs Sekunden um 50 PS angehoben werden.

MSV unter der Führung des ehemaligen Formel 1-Piloten Jonathan Palmer hofft, so Fahrzeuge wie den Ford Mondeo, den Jaguar X-Type, den Alfa 156, den Honda Accord, die Mercedes C-Klasse oder sogar den Kia Carens in die Serie zu locken. Pro Hersteller dürfen maximal vier Fahrzeuge eingesetzt werden. Das Starterfeld ist insgesamt auf 20 Fahrzeuge begrenzt. Die Kosten schätzt Palmer auf 100.000 bis 200.000 Pfund pro Auto und Saison. Zusätzlich werden 15.000 Pfund Einschreibegebühr fällig, die zehn Testtage beinhaltet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden