Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

VW Golf TCR mit 330 PS

Das ist der fertige Renn-Golf

VW Golf GTI TCR - 2016 Foto: VW 22 Bilder

VW hat den Golf für die Tourenwagen-Serie TCR in einen aggressiven Breitbau-Sportler verwandelt. Pünktlich zur Saison 2016 wurde die fertige Rennversion des VW Golf GTI TCR vorgestellt. Wir haben die Bilder.

08.03.2016 Tobias Grüner

Volkswagen weitet seine Motorsport-Aktivitäten aus. Nach dem erfolgreichen WRC-Engagement gehen die Niedersachsen ab 2016 mit einem eigenen Kundensport-Programm in der TCR-Tourenwagen-Serie an den Start. Als Einsatzfahrzeug wurde in den vergangenen Monaten ein neuer Rennwagen auf Basis des Golf 7 entwickelt und erprobt.

Die Experten von Volkswagen Motorsport arbeiteten bei dem Projekt eng mit den Kollegen von Seat zusammen, die mit dem Leon Cup Racer die Basis für das TCR-Reglement gelegt hatten. Um die Erfolgschancen des Projekts auszuloten, wurde bereits 2015 ein erstes Konzeptfahrzeug unter Wettbewerbsbedingungen erprobt. Der Golf TCR, der vom Team Engstler eingesetzt wurde, präsentierte sich von Beginn an konkurrenzfähig.

So bekam das TCR-Projekt in Wolfsburg schnell grünes Licht. Das große Interesse der Kunden machte den VW-Managern die Entscheidung leicht. Wie Volkswagen bei der Präsentation der fertigen Rennversion am Dienstag (8.3.2016) mitteilte, waren bereits im Januar alle 20 Exemplare verkauft. Ab dem 11. März beginnt der Hersteller mit der Auslieferung. Ein erstes Roll-Out mit der Konkurrenz ist bei Testfahrten ab dem 14. März in Valencia geplant.

Serien-Golf um 40 Zentimeter verbreitert

Im Vergleich zum Test-Wagen, der in der Vorsaison die ersten Rennkilometer absolviert hatte, wurde bei der Rennversion noch einmal an der Frontschürze Hand angelegt. Die seitlichen Lufteinlässe ähneln mit den horizontalen Lamellen nun mehr dem GTI Clubsport Sondermodell. Apropos GTI: Das markante Kürzel trägt nun auch die TCR-Version im Namen.

Technisch hat der reinrassige Sportler aber kaum noch etwas mit der Straßenversion gemeinsam. Zum Rennumbau gehören 18-Zoll-Rennfelgen, ein um 40 Zentimeter breiteres Fahrwerk, ein aerodynamisch geformter Frontsplitter und ein Heckflügel aus Carbon. Für die Sicherheit des Fahrers sorgen unter anderem ein Rennsitz mit Kopf-Protektoren, eine Rennsport-Sicherheitszelle sowie ein Sicherheitstank nach FIA-Reglement.

Der aus dem VW Golf R bekannte 2-Liter-Turbomotor bringt es in der TCR-Version auf 330 PS und 410 Newtonmeter Drehmoment. Ein DSG-Renngetriebe verteilt die Kraft über 6 Gänge. Geschaltet wird per Wippen am Lenkrad. Als Top-Speed gibt VW 230 km/h an. Den Sprint von Null auf Hundert erledigt der Viertürer in 5,2 Sekunden. Der Preis ist vom TCR-Reglement auf knapp 100.000 Euro begrenzt.

VW Golf GTI TCR optimal vorbereitet

VW-Motorsportchef Jost Capito freut sich über den erfolgreichen Start des neuen Kundensport-Programms: "Der Golf GTI TCR bietet Kundensport-Teams die Möglichkeit, mit einem Volkswagen kostengünstigen Motorsport zu betreiben. Darüber hinaus können die Teams ihre Motorsport-Engagements in den zahlreichen TCR-Meisterschaften sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene ausbauen."

"Hierfür stellen wir ihnen ein optimal vorbereitetes Fahrzeug zur Verfügung: Der Golf hat nicht nur bei Tests einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, sondern auch unter Wettbewerbsbedingungen sein großes Potenzial gezeigt. Die hohe Nachfrage der Kundensport-Teams hat uns sehr gefreut – und uns in unserer Arbeit bestätigt."

Anzeige
VW Golf, Frontansicht Volkswagen Golf ab 155 € im Monat Jetzt Volkswagen Golf günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Golf VW Bei Kauf bis zu 29,26% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden