Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

WTCC

BMW fährt weiter in der WTCC

WTTC Macau 2009 Foto: BMW 12 Bilder

Nach dem Ausstieg aus der Formel 1 bleibt der deutsche Automobilbauer BMW der Tourenwagen-Weltmeisterschaft wie erwartet treu. Die Bayern werden jedoch nur noch zwei Autos - statt bisher fünf - an Start schicken.

07.12.2009

"Ich freue mich, dass wir unseren Fans auch im ersten Jahr nach dem Rückzug aus der Formel 1 ein attraktives Motorsport-Programm bieten können", meinte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen am Wochenende bei der Verleihung des BMW-Sportpokals in München.

Die beiden BMW 320si in der WTCC-Saison 2010 werden Andy Priaulx aus Großbritannien und Augusto Farfus aus Brasilien steuern.

Zudem will BMW den M3 GT2 bei ausgewählten GT-Rennen einsetzen, allen voran stehen geplante Starts bei 24-Stunden-Klassikern. Stammpiloten für die GT-Einsätze sind Jörg Müller und Dirk Werner, der 2010 als Zugang zum Kreis der BMW Werkspiloten stößt.

In der American Le Mans Series (ALMS) werden die BMW-Piloten in der nächsten Saison um Siege kämpfen und möchten den Titelgewinn ins Visier nehmen. In der Formula BMW Europe und der Formula BMW Pacific führt BMW seine Nachwuchsförderung im Rahmen von Formel-1-Rennen fort. Auch der Kundensport bleibt ein wichtiger Bestandteil der Ausrichtung von BMW-Motorsport: So wird ein BMW Z4 nach GT3-Reglement die Produktpalette für private Teams erweitern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden