Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

2003

Ford macht trotz mieser Euro-Bilanz Gewinn

Foto: Ford

Der US-Automobilkonzern Ford ist im vergangenen Jahren aus den roten Zahlen gefahren, muss aber dennoch einen Milliardenverlust in Europa verkraften. 2004 rechnet Konzernchef Bill Ford dessen ungeachtet mit einem Gewinn vor Steuern von 3,5 bis 3,8 Milliarden US-Dollar.

22.01.2004

Unter dem Strich habe Ende 2003 nach Verlusten von fast einer Milliarde Dollar (980 Millionen) wieder ein Gewinn von 495 Millionen Dollar in den Büchern gestanden, teilte Ford am Donnerstag (22.1.) in Dearborn (US-Bundesstaat Michigan) mit. Das Kerngeschäft mit Automobilen war nach einem Vorjahresverlust von 253 Millionen Dollar mit einem Gewinn von 104 Millionen Dollar wieder profitabel. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Börse.

Weltweit verkaufte der nach General Motors und Toyota drittgrößter Autobauer der Welt im vergangenen Jahr 6,72 Millionen Autos, deutlich weniger als im Jahr zuvor (6,97 Millionen). Der Umsatz im Automobilgeschäft stieg dennoch von 134,3 auf 138,4 Milliarden Dollar.

Ford Europe und PAG: 2004 muss es besser werden

Die Finanzsparte Ford Credit musste mit einem Rekordergebnis von rund 1,8 Milliarden Dollar einen Verlust in Europa von 1,1 Milliarden (Vorjahr: 549 Millionen) Dollar auffangen. Ford Europe und die Premier Automotive Group (Jaguar, Land Rover, Aston-Martin und Volvo) sollen aber in diesem Jahr "erheblich bessere Ergebnisse" an die Konzernzentrale melden.


Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden