Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

24h-Rennen Nürburgring 2008

22-24 Uhr - Manthey Porsche prescht vor

Foto: SB-Medien 75 Bilder

Die ersten Positionen sind am Tagesende nahezu unverändert: Der HISAQ-Porsche (Nr. 22) führte um 22:00 Uhr das Feld vor dem Land-Porsche (Nr. 3) und dem Schubert-Z4 (Nr. 5) an.  Dahinter meldet sich eine Stunde später der Manthey-Porsche (Nr. 1) zurück, der in der ersten Rennstunde zurückgefallen war.

25.05.2008 Powered by

Während die beiden Spitzenreiter im Abstand von wenigen Sekunden über den Eifelkurs jagten, fuhr die Besatzung des Manthey-Porsche weiter konstant schnell ihre Runden. Um 23:23 Uhr war der Kampf um den Gesamtsieg für den Schubert-Z4 vorzeitig beendet: Im Streckenabschnitt Hatzenbach überschlug sich Stian Sorlie und blieb auf dem Dach liegen. Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte der Norweger 9,4 Sekunden Rückstand auf den führenden Porsche. Sorlie wurde zur medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus nach Adenau gebracht. Mit dem Aus des Schubert-Z4 führten um Mitternacht acht Porsche das Gesamtklassement an. Auf Platz neun lag das BMW Z4 M Coupé Nr. 64 (Hartung / Neuberger / Engstler). Die Top 10 komplettierten Schmitz / Abbelen / Althoff, ebenfalls auf Porsche.

# 1 (Bernhard / Lieb / Dumas / Tiemann) Porsche 911 GT3-RSR
22:55 Uhr, Fahrerwechsel, Marc Lieb übergibt an Timo Bernhard, Marc Lieb: "So etwas brauche ich nicht noch einmal. Es war sehr schwierig, so schlimm kam es mir noch nie vor. An vielen Abschnitten war Gelb oder es gab Unfälle. Man musste ständig aufpassen, dass man nicht bei Gelb überholt. Als der Regen einsetzte, lag unser Auto gut und wir konnten so Zeit gutmachen. Am Ende war es eine Frage, wie gut man durch den Verkehr kommt."

# 2 (Bert / Bouchut / Coronel / Huisman) Dodge Viper GTR-S
Kurz vor 23:00 Uhr wird das Zakspeed-Team mit einer einminütigen Zeitstrafe belegt.
22:55 Uhr: Die Zakspeed-Viper kommt an die Box.

# 3 (Basseng / Stuck / Simon) Porsche GT3-RSR
22:12 Uhr, Fahrerwechsel, Johannes Stuck übergibt an Patrick Simon. Johannes Stuck: "Es war genial, ins Dunkle zu fahren, man konnte sich so gut an die Dunkelheit gewöhnen. Schade, dass die vorderen Fahrzeuge so weit auseinander liegen. Man kann sich nicht besonders gut orientieren. Vor allem als leichter Regen einsetzte, wäre es einfacher, wenn man die Geschwindigkeit mit den anderen vergleichen könnte."
23:40 Uhr, Fahrerwechsel, Patrick Simon übergibt an Marc Basseng. Patrick Simon: "Unser Auto läuft wie ein Kätzchen. Bei den vielen Unfällen ist es allerdings sehr schwierig. Von meinen neun Runden konnte ich nicht eine unter normalen Bedingungen fahren."

# 4 (Alzen / Gedlich / Abt / Menzel) Porsche 911
23:50 Uhr: Christian Abt übergibt an Markus Gedlich. Christian Abt: "In verschiedenen Streckenabschnitten gehen Schauer runter. Daher haben wir Intermediates aufgezogen. Wir wollen kein Risiko eingehen."

# 5 (Hürtgen / Sorlie / Viebahn / Göransson) BMW Z4 M Coupé
22:35 Uhr, Claudia Hürtgen: "Es lief bisher ganz gut – so kann es weitergehen. Wir haben beim letzten Fahrerwechsel auf Intermediadates gewechselt. Mal schauen ob das die richtige Wahl war."
23:23 Uhr: Stian Sorlie überschlägt sich im Streckenabschnitt Hatzenbach, der BMW bleibt auf dem Dach liegen. Der Norweger wird zur medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus nach Adenau gebracht.

# 6 (Enge / Mücke / Lechner / Wendlinger) Aston Martin DBRS 9
Wendlinger steht mit Aufhängungsproblemen in der Box - er bleibt im Auto sitzen. Nach Auskunft von Stefan Mücke sagte Wendlinger, dass der Aston Martin nach einer Berührung mit einem Konkurrenten nicht mehr geradeaus laufe. Zur Behebung des Problems stand er schon einmal 30 Minuten in der Box und kam jetzt erneut rein. "Irgend etwas muss wohl verbogen sein", meinte Mücke.

# 22 (Collard / Franchitti / Stippler / Westbrook) Porsche 997 GT3-RSR
22:30 Uhr, Fahrerwechsel, Richard Westbrook übergibt an Emmanuel Collard. Richard Westbrook: "Es war schon etwas besonderes für mich, zum ersten Mal im Dunkeln zu starten. Zuvor konnte ich mich nur im Training am Freitag darauf einstellen. Für mich ist es nicht so überraschend, dass wir in Führung liegen, denn wir haben ein klasse Team, ein tolles Auto und gute Fahrer."
23:57 Uhr, Fahrerwechsel, Emmanuel Collard übergibt an Frank Stippler.

# 31 (Frers / Bernhardt / Hardt / Kaffer) Porsche 911 GT3-RSR
22:45 Uhr, Fahrerwechsel, Jörg Hardt übergibt an Patrick Bernhardt. Jörg Hardt: "Momentan könnte es nicht besser laufen – auch nicht im Dunkeln. Das Team arbeitet super und das Auto ist prima."

# 50 (Juniper / Twigg / Said / Luff) Porsche 997 RSR
23:30 Uhr, Fahrerwechsel, Shaun Juniper übergibt an Warren Luff. Shaun Juniper: "Wir sind sehr zufrieden mit Rang acht, auch wenn es gerade sehr schwierig ist."

# 98 (Quinn / Quinn / Baird / Webb) Porsche 911 GT3 RS
23:40 Uhr: Fahrzeug kommt mit Reifenschaden hinten rechts an die Box.

# 117 (Sainz / De Villiers / Depping / Stuck) VW Scirocco
22.23 Uhr: Carlos Sainz kommt mit Reifenschaden vorne rechts an die Box. Das Rad wird gewechselt und Sainz geht wieder raus auf die Strecke. Nach einer kurzen Runde auf dem Grand-Prix-Kurs steuert er sofort wieder die Box an. Er klagt laut Dieter Depping über Vibrationen und ein schief stehendes Lenkrad. Der Scirocco steht 10 Minuten in der Box, wo die Spur neu vermessen und eingestellt wird. Danach nimmt Sainz das Rennen wieder auf.

# 203 (Merzario / Scalini / Simonchini / Purtscher) BMW M3
23:28 Uhr: Unfall im Bereich Hatzenbach. Der BMW kann das Rennen aus eigener Kraft fortsetzen.

# 261 (Müller / Farfus / Ekblom / Sorlie) BMW 320d
22:25 Uhr, Fahrerwechsel, Fredrik Ekblom übergibt an Jörg Müller.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk