Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

24h-Rennen Nürburgring News 2010: Startphase

24h beginnen mit Porsche-Coup

24h-Rennen Nürburgring 2010 Foto: SB-Medien 51 Bilder

Mit einem Überraschungscoup der Porsche-Fraktion begann das 24h-Rennen. Waren es im Qualifying noch die Audi-Teams gewesen, die das Geschehen beim Langstreckenklassiker auf der Nordschleife bestimmten, konterten die Vorjahressieger von Manthey Racing gleich beim Start.

15.05.2010 Powered by

Nur die erste Kurve gehörte noch Pole-Sitter Timo Scheider (#100, Audi R8 LMS), doch bereits auf der Grand-Prix-Strecke preschte der von Position sieben gestartete 24h-Rekordsieger Marcel Tiemann im Porsche GT3 R voran und eroberte die Führung.

24h-Rennen Nürburgring News 2010: Startphase: 24h beginnen mit Porsche-Coup 2:06 Min.

Drei Porsche führen das Feld an, die Audi R8 folgen auf den weiteren Plätzen

Den starken Auftritt der Zuffenhausener Modelle komplettierten zwei weitere Porsche-Teams: Im Haribo-Porsche mit der Startnummer 8 fuhr Lance David Arnold im Porsche T3 R mit Goldbären-Design vom fünften auf den zweiten Platz nach vorne, Chris Mamerow (#12) verbesserte sich während der ersten Stunde in einem weiteren GT3 R vom sechsten auf den dritten Platz.

Hinter dem Porsche-Trio lagen nach sechs absolvierten Runden die beiden Audi R8 LMS von Abt Sportsline (#100, Ekström / Jarvis, Scheider / Werner und #2, Abt / Collard / Luhr / Mies) sowie ihre Markenkollegen von Phoenix Racing (#99, Biela, Fässler, Kaffer, Hennerici). Auf Rang sieben lag der BMW M3 E92 von BMW Motorsport (#24, Müller / Farfus / Alzen / Lamy).

Bis zum ersten Boxenstopp hatten sich damit die Top-Teams an der Spitze des Feldes etabliert: Rund 15 siegfähige Teams auf Porsche, Audi und BMW kämpften an der Spitze des Feldes auf hohem Niveau und bei größter Ausgeglichenheit – für den weiteren Verlauf des Langstreckenrennens in der Grünen Hölle kündigte sich ein echtes Highspeed-Duell an. „Das Rennen hat gerade erst begonnen“, sagte etwa Audi-Pilot Lucas Luhr „Da kann alles geschehen und wir werden sehen, wer da am Schluss die Nase vorne hat – auf die Distanz glaube ich, dass die Audi-Teams durchaus Sieg-Chancen haben.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige