Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

330 Euro Förderung für Partikelfilter

Foto: dpa

Nach monatelangem Streit sind Bund und Länder laut Medienberichten bei der Umweltministerkonferenz über ein Konzept zur steuerlichen Förderung von Rußfiltern einig geworden. Einen entsprechenden Vorschlag will Bundesumweltminister Sigmar Gabriel
(SPD) laut "Stuttgarter Zeitung" am Freitag (27.10) öffentlich machen.

27.10.2006

Gabriel will der Bundesregierung gemeinsam mit seinen Länderkollegen vorschlagen, die Nachrüstung von Dieselpersonenwagen rückwirkend zum 1. Januar 2006 mit steuerlichen Vergünstigungen zu fördern. Besitzer von Dieselpersonenwagen können der Vereinbarung zufolge, wie es heißt, bei der Nachrüstung mit einem Partikelfilter mit einem einmaligen Nachlass von 330 Euro auf die Kraftfahrzeugsteuer rechnen. Finanziert werden solle dieser Bonus über einen Aufschlag bei Dieselautos ohne Partikelfilter; dabei sollen offenbar 1,60 Euro je hundert Kubikzentimeter Hubraum
angerechnet werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden