Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

35. Retromobile in Paris

200 Jahre urbane Mobilität und Microcars

Retromobile 2010 -Themen Foto: Retromobile 99 Bilder

Die größte Messe Frankreichs wirft 2010 einen Blick zurück auf die Entwicklung der städtischen Mobilität. Vom 22. bis zum 31. Januar können die Besucher zahlreiche Exponate in verschiedenen Sonderausstellungen erleben.

13.01.2010 Powered by

Die Macher der Retromobile blicken in diesem Jahr ganz weit zurück. 200 Jahre lassen sie in zwei Sonderausstellungen Revue passieren.

200 Jahre urbane Mobilität

In der Ausstellung "Deux siècles de locomotion urbaine" (Zwei Jahrhunderte der städtischen Fortbewegung) wird die Geschichte der Massenmobilisierung und die Bedeutung für die Entstehung von Metropolen thematisiert. Die Exponate zeichnen die Entwicklung von Kutschen und Pferdefuhrwerken bis hin zum ersten motorgetriebenen Omnibus nach.

Die große Geschichte der kleinen Autos

Aktuell ist ein Trend zu kleineren Automobilen festzustellen. Dass diese Entwicklung nicht neu ist - wenn auch aus anderen Gründen - zeigt die Kleinstwagen-Sonderausstellung, auf der die Macher der Retromobile anhand von 15 Fahrzeugen, die Namen wie Avolette, Bella, Casalini, Isetta, Messerschmitt und Willam tragen, die Geschichte der Stadtautos nachzeichnen.

200 Jahre Peugeot - Es bleibt in der Familie

Der 200. Geburtstag der Firma Peugeot wird auf der Retromobile gebührend gewürdigt. Mehr als 70 Modelle werden gezeigt. Im Jahr 1810 legten die Brüder Peugeot, Jean-Frédéric und Jean-Pierre, mit der Gründung einer Eisengießerei und später mit weiteren metallverarbeitenden Betrieben den Grundstein für den heute zur PSA-Gruppe gehörenden Konzern mit dem Löwen im Logo.

Seit 1842 werden die berühmten Pfeffermühlen von Peugeot produziert; in der Mobilisierung der Bevölkerung wird Peugeot 1881 aktiv, zunächst mit Fahrrädern, ab 1889 widmete sich Armand Peugeot der Entwicklung von motorgetriebenen Fahrzeugen. Mehr als 50 Millionen Fahrzeuge liefen seither mit dem Löwen-Emblem vom Band. Und, was einzigartig in der heutigen Automobilindustrie sein dürfte: Auch heute noch sind die Nachfahren der Gründer in der Unternehmensleitung aktiv.

100 Jahre Alfa Romeo

Eines der Dauerthemen des Jahres 2010 wird der 100. Geburtstag von Alfa Romeo sein. Auch in Paris demonstrieren sechs Alfa Romeo-Modelle die glorreiche Geschichte der italienischen Marke: Alfa Romeo 6C 1750 GS (1932), Alfa Romeo C52 Spider Disco Volante (1952), Alfa Romeo Giulia TZ1 (1963), Alfa Romeo Giulia Berline ti Super 1963 und Alfa 8C Competizione (2008).

40 Jahre Citroen SM und GS

High-Tech-Auto und Volkswagen für Frankreich. Zwei Citroen-Modelle feiern 2010 auf der Retromobile in Paris runden Geburtstag. Die beiden könnten unterschiedlicher kaum sein. Hier das High-Tech-Sportcoupé mit rassigem italienischen V6 aus dem Hause Maserati, dort das bürgerliche, robuste Arbeitsauto, das fünf Personen genügend Platz bietet und zuverlässig sowie sicher sein sollte.

Der SM sorgte 1970 auf dem Pariser Automobilsalon für erstaunte Gesichter. So ein schnittiges Auto hatten nur wenige erwartet. Dass es dann auch noch von einem potenten V6 von Maserati angetrieben wird, war eine kleine Sensation. Mit dem anfangs 170 PS starken Leichtmetall-Aggregat waren mehr als 200 km/h möglich. Mit dem GS zielte Citroen auf Familien, die in eine höhere Fahrzeugklasse aufsteigen wollten. Auch hier zeigte Citroen mit luftgekühlten Leichtmetall-Boxer-Motoren mit vier obenliegenden Nockenwellen, der aerodynamischen Karosserie und der hydraulischen Federung innovative Technik.

Autos für den Film - Die Kamera-Mobile des Bernard Château

Die Entwicklung von Automobil und Film beginnen etwa zur gleichen Zeit. Auf der Retromobile gibt es einige Kameraautos zu sehen, die die Verbindung zwischen beiden Industrien herstellen. Vornehmlich große amerikanische Straßenkreuzer wurden für diesen Einsatzzweck umgebaut. Die kraftvollen V8-Motoren und sanften Automatik-Getriebe waren bestens für die "travelling cars" geeignet. Einer der bekanntesten Operateure dieser Fahrzeuge ist Bernard Château, der in mehr als 1.000 Filmen für spektakuläre Kamera-Fahrten gesorgt hat. Er arbeitete mit Jean Gabin, Louis de Funes und vielen anderen Filmstars.

90 Jahre Mazda – Mercedes-Butterfly-Effect und mehr

Auf der Retromobile wird 2010 der 90. Geburtstag von Mazda gefeiert. Die Firma wurde am 30. Januar 1920 in Hiroshima als Toyo Cork Kogyo Company Ltd. gegründet und kann daher während der Pariser Oldtimermesse feiern. Meilensteine der Marke wie R360, 1200, Cosmo, RX-7, MX-5 und RX-8 werden zu sehen sein.

Mercedes präsentiert anlässlich der Neuauflage des Flügeltürers die Geschichte der automobilen Ikone unter dem Titel l’effet "papillon" - der Schmetterling-Effekt. Drei Exponate werden erwartet, darunter der Prototyp des 300 SL von 1953 aus dem Stuttgarter Mercedes-Museum und ein Exemplar des neuen Mercedes-Benz SLS AMG.

Bonhams Auktion - 99 Klassiker

99 hochkarätige Fahrzeuge werden bei der Bonhams-Auktion am 23. Januar während der Retromobile versteigert. Darunter 41 Vintage-Cars. Der Star unter ihnen lag 72 Jahre im Lago Maggiore - und wird ohne Limit versteigert.

Mehr zur Auktion lesen Sie hier.

Retromobile 2010 - Die Fakten

Adresse

Paris Expo, Porte de Versailles, Pavillon 7-3
75015 Paris
Tel : +33 (0)1 49 09 42 55
retromobile@retromobile.fr

Öffnungszeiten vom 22. bis 31. Januar

Am Eröffnungstag (22.01.) von 12.00 bis 22.00 Uhr
Samstags und sonntags von 10.00 bis 19.00 Uhr
Montags, mittwochs und donnerstags von 11.00 bis 19.00 Uhr
Dienstags und freitags 11.00 bis 22.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 13 Euro
Kinder von sechs bis zwölf Jahren: 7,50 Euro
Kinder bis sechs Jahre: Freier Eintritt
Gruppentarif (ab 10 Personen): zehn Euro pro Person
weitere Informationen auf www.retromobile.com 


Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk