Warn Seilwinde 14 Bilder Zoom

60 Jahre Warn Industries: 60 Jahre am Seil

Geburtstag einer Traditionsmarke: Warn Industries rüstet seit Jahrzehnten Offroader aus

Damit hatte Arthur Warn wahrscheinlich nicht gerechnet: Die von ihm gegründete Firma ist heute der wohl bekannteste Zubehörhersteller für Geländewagen. Am Anfang war der Jeep. 1948 kamen unzählige Willys auf den Markt, die nach dem Krieg bei der US-Armee nicht mehr gebraucht wurden.

Warn erfand eine Freilaufnabe, um die Jeeps auch nur mit Heckantrieb fahren zu können – eine Idee, die später von der Geländewagenindustrie übernommen wurde. Elf Jahre später fiel der Startschuss für eine weitere Neuheit: die elektrische Seilwinde. Bis dahin waren die Bergehilfen nur als mechanisch angetriebene Monster bekannt; die Konstruktion mit Elektromotor und Getriebe brachte völlig neue Spielräume. Heute sind Warn-Winches nicht nur die bekanntesten, sondern wahrscheinlich auch die am meisten kopierten Seilwinden auf dem Planeten – nahezu wöchentlich taucht ein weiteres Plagiat aus Fernost auf dem Markt auf. Warn kontert mit immer neuen Konstruktionen, von denen manche kurios wirken (wie die Kombination aus Seilwinde und Luftkompressor), andere durchaus innovativ sind. Aktuellste Idee aus Clackamas (Oregon) ist ein Druckluftsystem, mit dem der bei hartem Einsatz erhitzte Elektromotor schnellstmöglich abgekühlt werden soll. Angenehmer Nebeneffekt: Die Luftkühlung erzeugt zugleich Überdruck im Motorgehäuse und bildet einen zusätzlichen Schutz gegen eindringendes Wasser. Und so funktioniert’s: Ein separater Lüftermotor, der im Motorraum installiert wird, pustet Kühlluft durch einen Schlauch in die Winde.

Die mattschwarz gepulverte Endurance 12.0 hat eine Zugkraft von beachtlichen 5,4 Tonnen. Weiterer Bonus des Topmodells ist ein dreistufiges Planetengetriebe für höhere Arbeitsgeschwindigkeit. Zum 60-jährigen Jubiläum hat Warn noch einen seiner Dauerbrenner neu aufgehübscht: Die legendäre 8274, wegen ihrer Unverwüstlichkeit und der extrem hohen Geschwindigkeit seit Jahrzehnten besonders bei beinharten Wettbewerben der Maßstab, wird in einer limitierten Auflage von 250 Stück als 8274-60 angeboten: schwarzes Gehäuse, Kunststoffseil, Limited-Edition­Plakette – da scheut man sich fast, sie schmutzig zu machen. Auch für den kleinen Zug zwischendurch hat Warn etwas Passendes im Angebot: Der PullzAll (zu Deutsch etwa: ZiehtAlles) hievt maximal 450 Kilo frei schwebende Last – damit bekommt man selbst das dickste ATV und den schwersten Keiler auf die Ladefläche.

Datum

25. März 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
präsentiert von
Kommentare
Videos
03:07 Silvretta Classic 2015 - Tag 2 vor 7 Stunden
0 Aufrufe
03:09 Silvretta Classic 2015 - Tag 1 vor 19 Stunden
0 Aufrufe
Forum: Heiß diskutiert
Aktuelles more radiant new borns could need (1) Audi Giugiaro tritt ab - (4) Aktuelles Kombi für max. 5000 euro kaufen. (11) Weitere Sportserien Elektrorenner gewinnt Pikes Peak Bergrennen (6) Weitere Sportserien Video 20. Ibergrennen 2015 [HD]
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit