Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

60 Millionen Euro

Martin Leach verklagt Ford

Foto: Ford

Martin Leach, ehemaliger Ford-Europa-Chef, hat gegen seinen früheren Arbeitgeber am Dienstag (18.11.) eine Schadenersatzklage in Höhe von 60 Millionen Euro eingereicht. Das berichten amerikanische Medien.

19.11.2003

Leach beschuldigt Ford, durch die verfrühte Bekanntgabe seines Rücktritts seinen Wechsel zu Fiat bewusst vereitelt zu haben. Zudem hätten die Ford-Manager David Thursfield und ein hochrangierer Personalchef, mit denen Leach den geplanten Wechsel diskutiert hat, kurzfristig eine einjährige Sperrklausel in seinen Vertrag schreiben lassen.

Fiat war daraufhin nicht bereit, so lange auf Leach zu warten und verpflichtete Herbert Demel als neuen Chef. Zudem drohte Ford Fiat und Leach mit einer Klage, falls dieser den Fiat-Führungsjob übernehmen sollte. Leach begründet seine Ansprüche mit den entgangenen Bezügen und Bonuszahlungen für fünf Jahre als Fiat-Boss.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel Ford Leach darf gehen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden