Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

A1-Serie

Ferrari landet Coup

Foto: dpa

Ferrari hat einen großen Coup gelandet, der dem Team über drei Jahre eine lukrative Einnahmequelle sichert. Der Rennstall aus Maranello wird ab dem Winter 2008/2009 nicht nur die Motoren für die A1-Serie liefern, sondern auch das Auto konstruieren.

28.09.2007 Michael Schmidt Powered by

Ferrari will jedoch noch nichts bestätigen oder dementieren. Die offizielle Version aus Maranello lautet noch: Wir befinden uns in Gesprächen, aber der Deal ist noch nicht unterzeichnet.

Hinter dem Kürzel A1 versteckt sich eine Rennserie, die im Winterhalbjahr stattfindet und an der Nationalteams antreten. Da fährt unter anderem Deutschland gegen Brasilien und England. Die Teams nominieren vor der Saison zwei Fahrer, die das jeweilige Land vertreten. Am Sonntag (30.9.) beginnt die Saison 2007/08 mit dem ersten Lauf im niederländischen Zandvoort.

Deutschland ist Titelverteidiger

Titelverteidiger Deutschland tritt mit Teamchef Willi Weber und Christian Vietoris im Cockpit an. Die Serie gehört dem Portugiesen Tony Texeira, der sein Geld im Diamentengeschäft verdient hat. Der Deal hat auch den Segen von Bernie Ecclestone, der die A1-Serie lange als ungeliebte Konkurrenz ansah, nun aber seine Meinung geändert hat. Es gibt Gerüchte, dass Texeira auch im Formel 1-Geschäft investieren will.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige