Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Absatzkrise

Autoindustrie sieht Indien als Zukunftsmarkt

Foto: VDA 40 Bilder

Zur schnellen Bewältigung der Wirtschaftskrise führt nach Überzeugung der deutschen Automobilindustrie kein Weg am Zukunftsmarkt Indien vorbei.

22.09.2009

"In Deutschland kommen auf 1.000 Menschen 500 Autos. In Indien sind es erst elf Fahrzeuge pro 1.000 Menschen.

Potenzial in Indien nutzen

Diese enorme wirtschaftliche Möglichkeit müssen wir nutzen", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Dienstag (22.9.) während des Indien-Tages auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Für verstärkte wirtschaftliche Kooperation muss laut Wissmann eine Freihandelszone zwischen der EU und Indien entstehen. Darüber werde schon verhandelt.
 
Indiens Botschafter in Deutschland, Sudhir Vyas, kündigte an, Indien wolle bis 2016 von Platz elf der weltweit größten Automobilhersteller auf Platz sieben aufrücken. Der Automobilsektor solle dann zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmachen und 25 Millionen Menschen direkt beschäftigen. Nach VDA-Angaben hat sich der Pkw-Absatz deutscher Marken in Indien im vergangenen Jahr deutlich erhöht. Auch die Zulieferer hätten gute Chancen. Der Generaldirektor der deutsch-indischen Handelskammer, Bernhard Steinrücke, berichtete, dass beispielsweise am Bau des neuen Kleinwagens Tata Nano zwölf deutsche Firmen beteiligt seien.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige