Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

AC Schnitzer ACL2 auf dem Genfer Autosalon

BMW M235i mit mächtig Muckis

AC Schnitzer ACL2 BMW M235i Foto: Guido ten Brink/SB-Medien 36 Bilder

BMW-Tuner AC Schnitzer lässt den ACL2 von der Leine - Premiere feiert der Testosteron-BMW-M235i (F22) auf dem Genfer Autosalon.

25.02.2016 Holger Wittich Powered by

Und der getunte 2er kommt in Aggro-Optik und mit brachial Power daher: Ein riesiger Heckspoiler im Carbonlook ziert den Kofferraumdeckel, fette Radkästenverbeiterungen werden von Carbon-Flaps flankiert und rot-weiße, geschmiedete, 20 Zoll große Fünfspeichen-Leichtmetallfelgen sind mit 285/25er Niederquerschnittreifen bezogen. Dahinter macht sich eine Bremsanlage mit 6-Kolben-Festsätteln und Verbund-Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 400 mm breit - an der Hinterhand sind es 380er Scheiben mit 4-Kolben-Bremssätteln.

An der Front verbaut AC Schnitzer eine modifizierte Schürze - ebenfalls mit Carbon-Flaps und vergitterten Lufteinlassöffnungen. Lüftungsschlitze in der Motorhaube, schmale aerodynamische Außenspiegel, optimierte Schweller sowie eine Sportschalldämpfer-Anlage mit Spezial-Katalysator, die in doppelflutige Auspuffendrohre münden, machen die Hardcore-Tuning-Version des BMW 235i perfekt.

AC Schnitzer ACL2 BMW M235iFoto: AC Schnitzer
Sportlichkeit setzt sich auch im Innenraum fort.
AC Schnitzer ACL2 BMW M235i
Brachial-BMW mit Aggro-Optik

AC Schnitzer ACL 2 kommt mit 570 PS

Doch wichtig ist: Was steckt unter der Haube? Hier kommt nicht der Dreiliter-Reihensechszylinder mit 326 PS aus dem Serienmodell zum Einsatz, das wäre zu einfach. AC Schnitzer verbaut in den ACL2 einen leistungsgesteigerten BMW M4-Motor mit 570 PS bei 6.100 Touren und einem maximalen Drehmoment von 740 Nm bei 3.500/min. Die Vmax-Sperre wurde aufgehoben, so dass der ACL2 auf 330 km/h spurten darf. Die 100-km/h-Marke fällt nach 3,9 Sekunden, 200 km/h sind nach 10,9 Sekunden erreicht. Ein Hinterachssperrdifferntial mit einer Sperrwirkung zwischen 25 und 95 Prozent soll auch dynamische Kurvenfahrten möglich machen, die zudem von M4-Achsen sowie einem in Zug- und Druckstufe einstellbaren Clubsportfahrwerk unterstützt werden.

Dank Leichtbaumaterialien bringt der 149.000 Euro teure AC Schnitzer lediglich 1.450 kg auf die Waage - allerdings ist das in Handarbeit aufgebaute Einzelstück unverkäuflich. Nichtsdestotrotz kommt das Konzept-Fahrzeug nur 2,54 kg/PS. Damit spielt er in der Liga eines Ferrari 458 Italia mit 2,61 kg pro PS.

AC Schnitzer ACL2 BMW M235iFoto: AC Schnitzer
Das Herstück des ACL2: Ein modifizierter M4-Motor.

Stattdessen wagen wir einen Blick in den Innenraum. Die grüne Lackfarbe findet sich auch dort wieder. Der Fahrer und der Beifahrer nehmen auf schmalen und leichten Leder-Sportsitzen mit integrierten Kopfstützen Platz, Fondpassagiere müssen draußen bleiben, die hintere Sitzbank wurde kurzerhand ausgebaut. Dafür geht´s vorne ab, der Fahrer greift in ein AC Schnitzer "EVO"-Sportlenkrad und bedient alubewehrte Pedale. Das neue Kontrolldisplay zur Anzeige z. B. von Öltemperatur, Ansauglufttemperatur, des Ladedrucks etc. und einKombi-Instrument mit Tachoanzeige bis 330 km/h versorgen den Fahrer mit allen Infos. Fußmatten mit AC-Schnitzer-Logo sind ebenfalls an Bord.

Anzeige
BMW 2er Cabrio, Retusche BMW 2er-Reihe ab 251 € im Monat Jetzt BMW 2er-Reihe günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk