Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

AC Schnitzer BMW i8

Mehr Carbon für den Hybrid-Sportler

AC Schnitzer - Tuning - BMW i8 Foto: AC Schnitzer 11 Bilder

BMW-Tuning-Spezialist AC Schnitzer verkleidet den BMW i8 mit zusätzlichem Carbon, dazu gibt’s neue Leichtbau-Schmiedefelgen und Innenraumteile. Der Preis für das Tuning-Vergnügen: knapp 26.000 Euro, die zum Fahrzeugpreis von 126.000 Euro addiert werden.

13.05.2015 Andreas Haupt Powered by

Was Tuning für Elektrofahrzeuge oder Plug-in-Hybride anbetrifft, so ließen es die Veredler zunächst ruhig angehen. Doch nach und nach wagen sich die Tuner an die elektrisierten Modelle heran. Zuletzt AC Schnitzer.

Die Aachener brezeln auf Kundenwunsch hin den BMW i8 auf. Zum einem Preis von fast 26.000 Euro – wenn man alle Änderungen und Carbonteile hinschraubt, die AC Schnitzer sich so ausgedacht hat.

AC Schnitzer verleiht dem i8 Flügel

Die wären: Frontspoiler-Elemente für 3.414,21 Euro, Seitenschweller für 4.114,20 Euro und Heckflügel für 2.597,10 Euro. Alle Teile aus dem leichten Werkstoff passen sich dezent und nahtlos an das bestehende Kleid des BMW i8 an. Für weitere optische Akzente an der Karosserie sorgen Schriftzüge des Tuners (17 Euro).

Des Weiteren spendiert AC Schnitzer dem 362 PS starken Hybridsportler neue Speichen (1.490 Euro pro Stück), die auf Michelin-Gummis der Dimensionen 245/35 R21 vorne und 285/30 R21 hinten gespannt werden (7.925,33 Euro). Die Felgen sollen gegenüber der BMW i8-Ausstattung "Turbinenstyling 625" bis zu 4,4 Kilogramm einsparen.

Für mehr Dynamik legt AC Schnitzer den BMW i8 an der Vorderachse um 2,5 Zentimeter tiefer, an der Hinterachse schnuppert der Sportler um zwei Zentimeter näher am Asphalt. Kostenpunkt: 1.167,04 Euro. Der 1,5-Liter-Dreizylinder und der Elektromotor bleiben indes unangetastet.

Den Innenraum veredelt der Tuner mit einer Aluminium-Pedalerie (319,22 Euro), einer Alu-Fußstütze (241,89 Euro) und Velours-Fußmatten (227,44 Euro).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk