Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

AC Schnitzer GP 3.10

Concept Car für 45.100 Euro versteigert

AC Schnitzer GP 3.10, BMW 335i E92 Coupé, Auktion Foto: AC Schnitzer 15 Bilder

AC Schnitzer hat das Concept Car GP 3.10 auf Basis des BMW 335i bei ebay verkauft. Das Konzeptfahrzeug wird von einem V10 befeuert. Die ursprünglich verbaute Gasanlage war nicht mehr an Bord.

28.07.2014 Andreas Haupt Powered by

"Schnapp Dir das Unikat. Ab 1 Euro bei ebay": So war es in einer von AC Schnitzer versendeten Mitteilung geschrieben. Der Startpreis von einem Euro: natürlich ein typischer Werbeanreißer. Dass die Summe vertausendfacht werden wird, dürfte wohl jedem Interessenten sofort klar gewesen sein. Insgesamt 64 Gebote gingen für das Concept Car ein. Der schlussendliche Preis: 45.100 Euro.

BMW 335i mit V10

Der Höchstbietende darf sich künftig einen veredelten BMW 335i, in den der V10 (S85 B50) aus dem E60 M5 und E63 M6 eingepflanzt worden ist, in die Garage stellen. Außerdem wanderte im Zuge der Umbauten eine Gasanlage in den aufgemotzten 3er. Doch diese wurde vor der Versteigerung wieder entfernt. AC Schnitzer dazu am Ende der Produktbeschreibung: "Die ursprünglich verbaute Gasanlage ist für den Alltagsbetrieb ausgebaut worden."

Der V10 im AC Schnitzer GP 3.10 leistet 552 PS und stemmt maximal 540 Nm auf die Kurbelwelle. Für die Kraftübertragung verantwortlich zeigt sich ein Siebengang-SMG-Getriebe. Das mineral-grün lackierte Concept Car beschleunigt nach Angaben des Tuners in 4,5 Sekunden auf Tempo 100. Die 200er-Marke soll die Tachonadel nach 13,9 Sekunden knacken. Aus diesen Geschwindigkeiten abgebremst wird das Konzeptfahrzeug mittels einer 8-Koben-Bremsanlage.

AC Schnitzer GP 3.10 mit Rennsportfahrwerk

Optisch wurde der AC Schnitzer GP 3.10, der im September 2006 seine Erstzulassung erhielt, unter anderem durch Kotflügelverbreiterungen – vorne um fünf, hinten um sechs Zentimeter - und Leichtbauschmiedefelgen der Größe 20 Zoll aufgewertet. Dazu gab es zusätzliche Luftein- und Auslässe, Seitenschweller mit Chromeinleger, eine Heckschürze mit integriertem Diffusor, einen Dachheckflügel mit Carbon-Mittelteil sowie einen Kofferraumdeckel mit einer spezifischen Abrisskante. Ein höhenverstellbares Rennsportfahrwerk und Spezial-Stabilisatoren sollen eine sportlichere Fahrweise ermöglichen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk