Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ACE

Führungswechsel

Wolfgang Rose soll künftig als Vorsitzender an die Spitze des Auto Club Europa rücken. Er wird dann Klaus-Peter Gehricke (62) folgen, der nach achtjähriger Amtszeit in den Ruhestand geht.

30.10.2001

Wolfgang Rose soll künftig als Vorsitzender an die Spitze des Auto Club Europa (ACE) rücken. Er wird dann Klaus-Peter Gehricke (62) folgen, der nach achtjähriger Amtszeit in den Ruhestand geht. Der 51-jährige Rose wurde vom DGB-Bundesvorstand vorgeschlagen und daraufhin vom Kontrollausschuss des ACE als einziger Kandidat nominiert. Seine Wahl ist am 9. November 2001 in Stuttgart vorgesehen. Der ACE hat dazu eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, zu der rund 160 Delegierte und Gäste erwartet werden. Auch Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig (SPD), will auf der Konferenz sprechen.

Rose, gelernter Industriekaufmann, trägt beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt derzeit Verantwortung für die Bereiche politische Planung und Koordination. Im Rahmen des Mitbestimmungsgesetzes ist Rose bis heute stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Schiesser AG Radolfzell und Mitglied des Aufsichtsrats der Paul Hartmann AG Heidenheim.

Für den ACE, der 1965 als Verkehrsbund und Auto Club der Gewerkschaften im DGB aus der Taufe gehoben wurde, ist Rose seit 1998 ehrenamtlich tätig. Zurzeit fungiert er als Vorsitzender des Kontrollausschusses und des Präsidiums.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden