Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Action Mobil Atacama 5800

Riesiges Fernreise-Traumschiff mit allem Luxus

Action Mobil Atacama 5800 Facelift 2013 Foto: Action Mobil 28 Bilder

Der Expeditionsmobil-Spezialist Action Mobil zeigt ein neues Flaggschiff: den riesigen Atacama 5800 mit allem Luxus.

04.09.2013 Torsten Seibt Powered by

Mit die spektakulärsten und wohl auch mit die teuersten Expeditionsmobile weltweit kommen aus einer Kleinstadt in Österreich. Action Mobil, seit 30 Jahren im Geschäft, baute schon so ziemlich jeden geländegängigen Lkw zu einer Luxusvilla für schwerstes Gelände um, bis hin zu den MAN-KAT-Vierachsern.

Seit 30 Jahren im Geschäft

Erfahrung ist also reichlich vorhanden, und auch bei noblen Kleinserienherstellern gibt es eine Art Kassenschlager: bei Action Mobil ist das die Atacama-Baureihe, die es für Zwei- und Dreiachser-Fahrgestelle gibt. Mit der Atacama 5800 stellt Action Mobil jetzt eine Weiterentwicklung der Baureihe vor.

Beim Vorführfahrzeug, auf dem der Aufbau montiert ist, handelt es sich um die mittelschwere MAN-TGS-Baureihe, konkret um den 18.440. Der Reihensechszylinder mit 10,5 Liter Hubraum bringt es der Typbezeichnung entsprechend auf 440 PS und schickt maximal 2.100 Newtonmeter Drehoment ins Getriebe, die ab 1.000 Umdrehungen anliegen. Das lange Fahrerhaus bietet reichlich Stau- und Lebensraum auf großer Fahrt und lässt sich wie bei modernen Lkw üblich mit zahlloser Extraausstattung auf Oberklasse-Komfort trimmen.

Action Mobil Atacama 5800 wurde überarbeitet

Eine stabile Rohrkonstruktion auf dem Kabinendach schützt die elektrisch ausfahrbare Satellitenschüssel und die Zusatzscheinwerfer vor Ästen. Den gleichen Zweck erfüllt eine an der Wohnkabine montierte Reling, die den montierten vier Solarpanels Schutz spendet. Die Solaranlage speichert den erzeugten Strom in einer großen Batteriebank mit Lithium-Ionen-Akkus und sorgt so auch fernab der Zivilisation für autarken Komfort.

Das Interieur der Atacama-Kabine hat Action Mobil nun überarbeitet. Neu ist unter anderem die elektrisch vom Einzel- zum Doppelbett umschwenkende Liegefläche im Kabinenheck. Komfort wie daheim verspricht die ausgetüftelte Sanitär-Installation. Ein separater Toiletten/Waschraum und ein großer Duschraum mit Handtuchheizung kann über eine Tür zum großen Ankleidezimmer umfunktioniert werden, dahinter liegt der Zugang zur Fahrerkabine.

Für pistentaugliche Befestigung von Gläsern und Töpfen sorgt ein ausgefuchstes Stecksystem, der Küchenbereich selbst glänzt mit First-Class-Komfort: Induktionskochfeld und Kombi-Backofen sowie eine große Spüle mit Mischbatterie haben nur wenig mit kargem Camper-Dasein zu tun.

Clevere Stau-Lösungen im Action Mobil Atacama 5800

In Sachen Stauraum gibt es beim Action Mobil Atacama 5800 ebenfalls clevere Lösungen. In den hinteren Staufächern verbergen sich Schwerlast-Auszüge, mit denen das komplette Gepäckfach wie eine Schublade aus der Kabine gezogen werden kann. Ebenso kinderleicht ist die Bedienung der riesigen Gepäckbrücke, auf der sich eine ausgewachsene Reiseenduro den Platz mit dem Ersatzreifen teilt. Sie schwenkt auf Knopfdruck auf den Boden, so dass man das Motorad einfach darauf parken und verzurren kann.

Zu Preisen gibt es bei Action Mobil verständlicherweise keine exakten Angaben, denn in aller Regel sind die gefertigten Umbauten sehr individuelle Lösungen nach Kundenwunsch. Wer sich für den hier gezeigten MAN TGS Atacama 5800 interessiert, sollte zumindest rund 500.000 Euro übrigt haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige