Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ADAC Raststättentest 2008

Runter von der Autobahn

Im Urlaub soll die Rast nicht zum Frust werden. Der neue ADAC-Raststättentest empfiehlt kleine Abstecher - rechts und links von der Autobahn. Erschreckend: zehn von 65 getesteten Anlagen sind durchgefallen

18.06.2008 Powered by

Es ist nicht alles schön, sauber und erholsam, was so einige Raststätten an deutschen Autobahnen den Autofahrern bieten. Es war nur eine Frage der Zeit, bis ein Autohof an der Autobahn-Konkurrenz vorbeiziehen würde. Nun ist es zum ersten Mal so weit: Burghaslach an der A 3 zwischen Nürnberg und Würzburg hat es geschafft und den Sieg bei dem ADAC-Raststättentest eingefahren.

Der Automobilclub lobt den Gewinner für seine gepflegte und gut beschilderte Anlage, „die fast alles bietet, was eine Pause erholsam macht“, so der ADAC. Das Restaurant konnte bei den Prüfern ordentlich punkten, wie auch das Angebot für Kinder. Erst auf Platz drei folgt die erste Autobahn-Raststätte: die Anlage Auerswalder Blick Nord an der A 4 bei Chemnitz. Ein kleiner Trost für alle Anlagen direkt an der Autobahn: Noch lassen sie die Mehrzahl der Autohöfe hinter sich – darunter das Schlusslicht des Tests: der Autohof Spreenhagen an der A 12 Berlin - Frankfurt/Oder. Wichtigster Kritikpunkt der ADAC-Experten: Hier wird man mit einem Bistro abgespeist, obwohl die Beschilderung einen Full-Service verspricht.

Kurze Zusammenfassung des ADAC-Tests: Zwei der insgesamt 65 Testkandidaten aus fünf Ländern erhielten die Note „sehr gut“, jeweils etwa 40 Prozent wurden mit „gut“ und „ausreichend“ bewertet. Zehn Anlagen - und damit 15 Prozent - sind durchgefallen.Beim Blick über die deutschen Grenzen hinaus fällt auf, dass in puncto Familienfreundlichkeit vor allem die italienischen und französischen Raststätten abgeschlagen hinten liegen. Acht der insgesamt neun Mal vergebenen Bewertung „sehr gut“ gingen an deutsche Raststätten.Erfreulich: 22 der 65 Anlagen wurden in diesem Jahr zum wiederholten Mal getestet und fast drei Viertel konnten sich dabei verbessern. Grund zur Hoffnung, bei einer der nächsten Italienreisen auch direkt an der Autobahn schöne Orte für erholsame Ruhepausen ansteuern zu können. Wo es sich jetzt schon lohnt, die Handbremse anzuziehen und sich die Beine zu vertreten, und wo man besser ungebremst vorbeifahren sollte, das hat der ADAC ausführlich aufgelistet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige