Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Adam Carroll

Abschied von der DTM?

100 Bilder

Der Start von Adam Carroll beim kommenden Lauf zur DTM in Mugello am kommenden Wochenende (15./16.7.) ist mehr als fraglich.

09.07.2007 Gregor Messer Powered by

Der 24-jährige Ire, der bislang mit nur wenig Erfolg in der DTM für das Audi-Privatteam von Colin Kolles an den Start ging, orientiert sich wieder vollends in Richtung GP2-Serie. Während Carroll in der DTM mit dem nicht konkurrenzfähigen Audi A4 vom Jahrgang 2005 über ein typisches Hinterbänkler-Dasein nicht hinauskam, trumpfte er am vergangenen Wochenende in Silverstone in der GP2-Serie groß auf. Carroll absolvierte das Zeittraining auf Rang drei, belegte im ersten Lauf trotz Durchfahrtsstrafe (weil er in der Boxengasse zu schnell fuhr) Platz sechs und gewann am Sonntag (8.7.) den zweiten GP2-Lauf in überlegener Manier. Damit ist er der neunte Sieger im neunten GP2-Lauf dieses Jahres. Carroll ersetzte im Team von Giancarlo Fisichella den erfolglosen brasilianischen Ex-Formel 1-Fahrer Antonio Pizzonia, der mit dem gleichen Auto nur einen einzigen Punkt ergattern konnte.

Zukunft bei Audi ungewiss

"Ich würde mich freuen, wenn ich langfristig eine Zukunft mit Audi haben könnte", sagte Carroll. Doch seine Sponsoren waren extrem unzufrieden mit der Situation, die sich ihnen in der DTM bot. Eigene Renn-Strategien durfte Carroll nie umsetzen. "Dennoch war Adam sehr schnell mit dem Auto unterwegs", lobte Kolles-Technikchef Boris Bermes den Iren, "am Norisring etwa fuhr er die achtschnellste Rundenzeit, und er war drittschnellster Audi."

Sollte Carroll tatsächlich nicht mehr in die DTM zurückkehren, könnte Spyker-Formel 1-Testpilot Markus Winkelhock von der Ersatzbank aufrücken. Winkelhock bestritt bereits zwei DTM-Rennen in diesem Jahr anstelle des verletzten Tom Kristensen. Weitere Kandidaten sind die ehemaligen Kolles-Piloten Nicolas Kiesa und Jeroen Bleekemolen. Kiesa besuchte die DTM zuletzt am Norisring.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige