Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ärger mit dem Auto

Wir wollen es wissen

Mercedes Foto: Jeske, Schmid 9 Bilder

Sie haben Ärger mit Ihrem Auto? Ein einfacher Tausch der Glühbirne kostet mehrere hundert Euro, der Rost blüht, die Elektronik spinnt, der Motor stottert?

09.10.2009 Holger Wittich 2 Kommentare

Auch beim Service hapert es, auf Ersatzteile warten Sie Wochen, Kulanz wird klein geschrieben und die Werkstatt arbeitet nicht zuverlässig? Dann schreiben Sie uns einfach Ihren Auto-Ärger.

Aktuell sind wir an Ihren Erfahrungen mit Rostproblemen interessiert - ihr Auto ist noch jung, und dennoch blüht schon hier und da der Rost an Nähten, Falzen und Kanten. Die Werkstatt reagiert achselzuckend, der Hersteller wenig Kulant.

Aber auch an Ihren Erfahrungen mit Ersatzteilen sind wir interessiert - Preise, Wartezeiten, unverhältnismäßiger Austausch und Arbeitsaufwand, wie zum Beispiel der Wechsel einer kompletten Scheinwerfereinheit, obwohl nur eine Glühlampe defekt ist. Und auch für alle anderen Auto-Ärger-Themen steht unser Kummerkasten offen.

Sie können uns Ihren Auto-Ärger per E-Mail senden oder per Post an die folgende Adresse:

Redaktion auto motor und sport
Leserservice "Auto-Ärger"
70162 Stuttgart

Gerne können Sie auch schnell Ihren Ärger in einem Artikel-Kommentar (siehe unten) oder gleich in unserem Forum loswerden. Bitte vergessen Sie nicht Marke und Modell sowie Baujahr, Motorisierung und Ausstattungsvariante anzugeben.

Neuester Kommentar

Hallo,

ich habe ein riesiges Problem mit meinem Subaru Legacy Bj.2009 und ich hoffe, sie
können mir helfen.
Im Oktober 2015 erwarb ich voller Stolz einen Subaru Legacy Kombi, Bj.2009 mit gerade
einmal 54.000km von einem Subaru Händler aus Herford. Bereits bei der Probefahrt merkte
ich, dass das Auto beim Einlenken und Abbiegen merkwürdige Geräusche macht, dachte aber,
das sei das Allradsystem, das elektronisch etwas regelt. Beim geradeaus fahren war alles
in bester Ordnung. Das Auto hat das stufenlose CVT-Automatikgetriebe.

So fuhr ich mehr als 1 Jahr zufrieden mit meinem Subaru, bis ich zu einem Freund von mir fuhr,
der KFZ Meister ist. Er fuhr ebenfalls mit dem Auto und sagte, dass das Geräusch nicht normal
sei und ich das bei Subaru abklären müsste. Also fuhr ich zu einem Subaru Händler in meiner Nähe
(coesfeld) und der untersuchte das Auto mit Hilfe von Subaru Deutschland, die so ein Problem gar nicht
kannten. Der Werkstattmeister kontrollierte alles, was elektronisch war, mit dem Ergebnis, das alles
in Ordnung ist. Subaru Deutschland meinte daraufhin:" Wenn es kein elektronisches Problem ist, dann
kann es nur ein mechanisches Problem sein", sprich: Getriebeschaden!
Geschockt fuhr ich nach Hause. Ich bat den Werkstattmeister das Getriebe nach Metallspänen zu untersuchen,
um sicher zu gehen, dass es wirklich ein Getriebeschaden ist. Zu Hause angekommen, schaltete ich das erste
Mal in "M", also manueller Modus. Als ich anfahren wollte, dachte ich, das Getriebe fällt mir auseinander,
so heftig waren die Geräusche. Somit gibt es keinen Zweifel an einen Getriebeschaden.

Ich telefonierte daraufhin mit dem Händler aus Herford, der mir das Auto so verkauft hat, auch wenn das
Geräusch damals nicht so stark zu hören war. Ergebnis: Garantie ist leider abgelaufen, aber man könne
einen Kulanzantrag an Subaru schicken, damit diese die Kosten für die Reparatur übernehmen. Das hat
der Händler aus Coesfeld auch direkt gemacht, Ergebnis: abgelehnt!.

Es kann doch wohl nicht sein, dass ein 6 Jahre alter Subaru nach bereits 50.000-60.000km ein Getriebeschaden hat.
Noch viel unverständlicher ist es für mich, dass Subaru sich davon rein gar nichts annimmt und keine
Anstalten sieht, die Kosten hierfür zu übernehmen. Ich bin nun wirklich verzweifelt.
Wenn ein Autobauer bei einem Getriebeschaden nach so kurzer Zeit nicht kulant ist, dann darf man davon
ausgehen, dass dieser Autobauer generell nicht kulant ist.

frank_D 16. Dezember 2016, 13:27 Uhr
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden