Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aigner holt den Titel in der Produktionswagen-WM

Foto: McKlein 53 Bilder

Mit dem zweiten Platz in der Gruppe N holten der Österreicher Andreas Aigner und sein deutscher Beifahrer Klaus Wicha mit ihrem Mitsubishi Lancer den Weltmeistertitel in der Produktionswagen-WM.

07.12.2008 Claus Mühlberger Powered by

"Ein fantastisches Gefühl", sagte Aigner. "Wir wussten, dass wir mindestens Dritte in der Gruppe N werden mussten. Das hat geklappt, obwohl die Bedingungen sehr schwierig waren. Wir haben speziell am Freitag (5.12.) und am Samstag hart attackiert und wir hatten einige große Schrecksekunden. Am Ende war ich extrem nervös."

Für die Zukunft hegt der von Red Bull geförderte 24-jährige Österreicher große Pläne: "Ich hoffe, dass ich mich jetzt mit dieser Leistung für ein Cockpit in einem World Rally Car qualifiziert habe." Wegen der Verbindungen seines Hauptsponsors Red Bull zu Citroen käme nur ein Modell in Frage, nämlich das aktuelle Weltmeisterauto, der Citroen C4 WRC.

Aigner fuhr bereits in den Jahren 2005 und 2006 in der WM einen Skoda Fabia WRC. Sein bestes Resultat war Rang sechs bei der Deutschland-Rallye 2006.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige