Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aktuelle Sondermodelle

Modelle für Schnäppchenjäger

Foto: Jeep 16 Bilder

Sondermodelle locken mit erweiterter Ausstattung, limitierter Auflage und in der Regel einem satten Preisvorteil. auto-motor-und-sport.de hat die neuen Sondermodelle der Hersteller zusammengefasst.

23.03.2012 Uli Baumann

Jeep schiebt den Offroader Wrangler als Sondermodell Arctic an den Start, der auf dem Wrangler in der Ausstattungslinie Sahara basiert. Zur Sonderausstattung des auf 300 Exemplare limitierten Jeep Arctic zählen unter anderem ein Dual-Top, spezielle Textilsitzbezüge mit roten Ziernähten, weiße Akzente für Lüftungsdüsen und Haltegriffe, ein Navi mit Telefon-Freisprecheinrichtung, ein Leder-Multifunktionslenkrad sowie spezielle Fußmatten und Dekoraufkleber. Zu haben ist das Sondermodell in den Lackfarben "Winter Chill Metallic" und "Bright White" zur Wahl. Beim Antrieb haben Kunden die Wahl zwischen dem 200 PS starken 2,8-Liter-Diesel und dem 284 PS starken 3,6-Liter-Benziner. Beide werden mit einer Fünfgangautomatik gekoppelt. Die Preise starten bei 38.975 Euro für den Zweitürer und bei 42.175 Euro für den Viertürer.

Luxus-Duster und Jubiläums-Lancer

Luxuriös geht es im Dacia Duster-Sondermodell "Delsey" zu, das ab 14.290 Euro angeboten wird. Zur Ausstattung des Sondermodells zählen unter anderem Klimaanlage, CD-Radio, Lederlenkrad, Look-Paket, 16 Zoll-Leichtmetallfelgen, Lederschalthebelknauf, exklusive Sitzbezüge und eine Delsey-Reisetasche. Der Dacia Duster "Delsey" ist als Benziner und als Diesel mit Vorderrad- oder Allradantrieb zu haben.

Mitsubishi feiert 35 Jahre Lancer und legt ein entsprechendes Sondermodell auf. Der Lancer "35 Jahre" ist als Diesel und Benziner zu haben und kostet ab 19.990 Euro. Der Preisvorteil soll bis zu 1.250 Euro betragen. Der Benziner bietet Bi-Xenon Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Sitzheizung vorne und Rückfahrkamera mit Farbmonitor, Frontspoiler sowie Seitenschweller in Wagenfarbe, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und eine USB-Schnittstelle. Der Diesel bietet zudem noch 18-Zoll Leichtmetallfelgen, Cockpit- und Türverkleidung in Klavierlack-Optik, Tempoautomatik und Auspuffendrohrblende. Als exklusive Sonderfarbe sind die Mitsubishi Lancer "35 Jahre"“ in Merkur-Silber erhältlich.

Günstiger zur Markteinführung

Als Intro Edition bringt Hyundai den neuen i30 zu dessen Marktstart als Sondermodell ins Spiel. Auf Basis der Modelle mit 1,4-Liter-Diesel und 1,4-Liter-Benziner ist die Intro Edition zu Preisen ab 18.990 Euro zu haben. Der Preisvorteil soll bis zu 1.010 Euro betragen. Zur Ausstattung des Sondermodells zählen unter anderem Metallic-Lackierung, 16 Zoll-Leichtmetallfelgen, Blinker in den Außenspiegeln, Einparkhilfe hinten, Klimaautomatik, Stoff-Leder-Innenausstattung, Lederlenkrad und -schaltknauf, Sitzheizung vorn, elektrisch einstellbaren Fahrersitz, Lichtsensor, Lenkradfernbedienung, elektrische Fensterheber hinten, Knieairbag auf der Fahrerseite und ein höhenverstellbarer Beifahrersitz.

Fiat feiert die Markteinführung des neuen Panda mit dem Modell Panda Time. Bis zum 31. März kostet der Kleinwagen in der Ausstattungsversion Pop nur 8.490 Euro. Der Preisvorteil liegt so bei 1.500 Euro. Ebenfalls bis Ende März ist der Fiat Punto 1.2 8V Easy als Dreitürer für 9.990 Euro zu haben. Der siebensitzige Familienvan Fiat Freemont 2.0 Multijet 16V kostet in der umfangreich ausgestatteten Variante Urban in diesem Zeitraum nur 24.990 Euro.

Cabrios mit Preisvorteil

Mit einem Preisvorteil von bis zu 2.750 Euro lockt das auf 650 Exemplare limitierte Sondermodell Peugeot 308 CC Roland Garros. Basierend auf der höchsten Ausstattungslinie Allure trägt das Sondermodell dunkle 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, die Exklusivlackierung "Perla Nera Schwarz" oder "Perlmutt Weiß" sowie Roland Garros-Logos. Das Interieur verwöhnt mit einer Lederausstattung mit RG-Prägung. Bei den Motoren kann der Kunde zwischen dem 1,6 Liter-Turbo-Benziner THP 155 mit 156 PS und dem 2.0 Liter-Diesel mit 163 PS wählen.Die Preise starten bei 32.100 Euro.

Hamaki nennt Mazda sein neues Sondermodell vom MX-5, das einen Preisvorteil von 1.710 Euro bieten soll. Der 126 PS starke Zweisitzer trägt Chromapplikationen an den Türgriffen, dem Kühlergrill, den Scheinwerfern und der Nebelschlussleuchte. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem 17 Zoll-Leichtmetallfelgen mit 205/45er Reifen, Ledersitze mit Sitzheizung, Alupedale, ein Navigationssystem und Klavierlackapplikationen. Als Roadster kostet der Mazda ab 23.690 Euro, als Roadster-Coupé ab 25.290 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden