Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Albaufstieg in Frage gestellt

Foto: dpa

Beim in Stuttgart stattfinden World Mobility Forum wurde der Bau des privat finanzierten neues Tunnels am Albaufstieg auf der A8 in Frage gestellt. Wenn die Ausweichstrecke zu üppig dimensioniert werde, könne das Vorhaben nicht realisiert werden, sagte der Vorstandsvorsitzende des Bauunternehmens Bilfinger und Berger, Herbert Bodner am Dienstag (30.1.).

30.01.2007

Bodner stellte das Projekt bei der Podiumsdiskussion zum Thema der Mobilitätsfinanzierung der Zukunft in Frage, eines von zwei Hauptthemen des in Stuttgart stattfindenden World Mobility Forums. Die Untertunnelung des Albaufstiegs auf der A8 ist eines der größten Private Partnership Projekte, das in Deutschland realisiert werden soll. Derzeit befindet sich der Tunnelbau in der Prüfungsphase.

Knackpunkt: Zum Tunnel soll eine mautfreie Ausweichstrecke bestehen bleiben. Bilfinger und Berger fordert nun ein klare Aussage von politischer Seite, für wie viel Verkehr die Ausweichstrecke ausgelegt sein wird. Bilfinger und Berger fürchtet, dass über eine zu großzügig dimensionierte Nebenstrecke viele Verkehrsteilnehmer den mautpflichtigen Tunnel umfahren werden. Bevor sein Unternehmen die Planungen voran treibe, sei nun die Politik mit klaren Aussagen gefordert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige