Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alesi fährt Stockcar

Foto: Speedcar

Der frühere Formel 1-Pilot Jean Alesi hat eine neue Rennsport-Heimatgefunden. Der Franzose tritt 2007 in Asien und dem Mittleren Osten der Speedcar-Meisterschaft an.

27.02.2007 Powered by

Nachdem sich die Pläne, ein eigenes Formel 1-Team zu gründen zerschlagen haben und Jean Alesi sich als Mercedes-Fahrer im DeutschenTourenwagen Masters (DTM) nicht mehr wohl fühlte, hat der 42-Jährige nun mit der neuen Speedcar-Serie eine neue Herausforderung gefunden.

Im Herbst wird die neue Stockcar-Serie in Dubai vorgestellt, die Saison beginnt im November, dauert bis Mai und umfasst 18 Rennen, die an neunWochenenden ausgetragen werden. Alle Austragungsorte liegen in Asien oder dem Mittleren Osten.

Gitterohrrahmen und 600 PS

Die 600 PS starken Renner mit Gitterrohrrahmen und einheitlicher Fiberglaskarosserie werden im amerikanischen Charlotte gebaut. Unter der Haube arbeiten 600 PS starke V8-Motoren. 24 Autos sollen in jedem Rennen gegeneinander antreten.

Die neue Speedcar-Serie soll der wachsenden Begeisterung für den Rennsport in Asien allgemein und die Nascar-Serie im Besonderen Rechnung tragen. Jean Alesi ist der erste große Name, mit dem die Organisatoren werben können.

Jean Alesi: "Kann es kaum erwarten"

"Ichkann es kaum erwarten", sagt der frühere Formel 1-Pilot. "Ich bin in meiner Karriere schon so viele verschiedene Autos gefahren, darunter Formel 1, DTM, Sportwagen, Tourenwagen, Rallye-Autos und Eisrennwagen. Stock-Cars sind die einzigen Rennautos, die ich unbedingt noch ausprobieren wollte." Die erste Gelegenheit dazu hat Alesi am fünften Mai, wenn die ersten Testfahrten in den USA anstehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige